Vikasol

Harmonien

Preise in Online-Apotheken:

Vikasol ist ein Vitamin - ein synthetisches Analogon von Vitamin K. Das Medikament ist in folgenden Darreichungsformen erhältlich:

  • Vikasol in Tabletten von 0,015 g;
  • Vikasol in Pulverform;
  • Vikasol in Ampullen mit einer 1% igen Lösung von 10 ml.

Pharmakologische Wirkung von Vikasol

Gemäß den Anweisungen ist Vikasol ein wasserlösliches Analogon von Vitamin K, das unter Laborbedingungen erhalten wird. Diese Komponente ist aktiv an der Produktion von Prothrombin beteiligt und trägt zur Normalisierung der Blutgerinnung bei. Vitamin K-Mangel erhöht die Blutung.

Die Anweisungen an Vikasol weisen darauf hin, dass das Arzneimittel nach oraler Verabreichung aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert wird. Die Bindung einer Substanz an Plasmaproteine ​​ist reversibel. In Milz, Leber und Myokard reichert sich Vikasol an. Im menschlichen Körper wird das Medikament in Vitamin K2 umgewandelt, das in den Skelettmuskeln und im Myokard mit größerer Intensität und in den Nieren in geringerem Maße vorkommt..

Das Medikament wird in Metaboliten umgewandelt: Monosulfat, Phosphat, Digducuronid-2-methyl-1,4-naphthochinon. Die Ausscheidung von Vikasol erfolgt zu 70 Prozent über die Nieren.

Indikationen für die Anwendung von Vikasol

Aus den Anweisungen an Vikasol ist bekannt, dass das Medikament für die folgenden Krankheiten verschrieben wird:

  • Akute Hepatitis, Gelbsucht, die durch eine Verzögerung des Gallenflusses in den Darm verursacht wird;
  • Blutungen, die mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren einhergehen;
  • Parenchym- und Kapillarblutung (zur Vorbereitung auf und nach chirurgischen Eingriffen);
  • Strahlenkrankheit;
  • Thrombopenische Purpura - Blutungen unter der Haut und in den Schleimhäuten (multiple Art) infolge einer Abnahme der Blutplättchenspiegel im Blut;
  • Schwere Hämorrhoiden und Nasenbluten;
  • Drittes Schwangerschaftstrimester (um Blutungen bei Neugeborenen zu verhindern);
  • Uterusjugendliche, prämenopausale Blutungen von längerer Natur, dysfunktionelle Uterusblutungen, die wahrscheinlich vor der Pubertät und vor den Wechseljahren auftreten;
  • Erhöhte Blutung (hämorrhagische Erkrankung) bei Neugeborenen;
  • Blutungen bei Lungentuberkulose, septischen Erkrankungen, schwerer Hypoprothrombinämie (verminderte Blutgerinnung), Verwendung von Antikoagulanzien, Vitamin-K-Antagonisten (Neodicumarin, Phenylin usw.).

Die Anwendung von Vikasol bei Hämophilie (einer erblichen Gerinnungsstörung) und Morbus Verlhof (multiple Blutungen unter der Haut und den Schleimhäuten aufgrund einer Abnahme der Blutplättchenspiegel im Blut) ist unwirksam.

Möglichkeiten der Verwendung von Vikasol und Dosen

Vikasol-Tabletten werden oral eingenommen, eine Injektionslösung wird intramuskulär verabreicht. In der Regel beträgt die Dosierung des Arzneimittels für Erwachsene 1-2 Tabletten (0,015 g) pro Tag. Die Lösung wird in einem Volumen von 0,01 bis 0,015 g eingeführt. Die maximalen Tagesdosen des Arzneimittels sind wie folgt:

  • Pillen Vikasol: für die Einnahme von nicht mehr als 2 Tabletten pro Tag - maximal 0,06 g;
  • Vikasol in Lösung: für eine Injektion nicht mehr als 0,015 g pro Tag - nicht mehr als 0,03 g.

Manchmal wird das Medikament Kindern unter einem Jahr verschrieben, aber in solchen Fällen beträgt die maximal zulässige Dosierung je nach Art und Schwere der Erkrankung 0,002 bis 0,005 g. Vikasol für Kinder unter 3 Jahren wird in einer Dosis von 0,006 g, 3-5 Jahren - 0,008 g, 5-9 Jahre - 0,01 g, 10-14 Jahre - 0,015 g angegeben. Die empfohlene Tagesdosis des Arzneimittels ist in 2-3 Dosen unterteilt. Der Behandlungsverlauf dauert 3-4 Tage, dann machen Sie eine 4-tägige Pause, wonach der Kurs erneut wiederholt wird.

Bei Neugeborenen sollte die Dosis 4 mg nicht überschreiten.

Frauen während der Geburt wird eine tägliche Erwachsenendosis verschrieben, die jeweils eingenommen werden sollte. In Abwesenheit von Wehen wird Vikasol nach 12-24 Stunden gegeben.

Nebenwirkungen von Vikasol

Aufgrund der Verwendung von Vikasol sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  • Toxikose bei Kindern, manifestiert in Form von Anfällen;
  • Hypervitaminose von Vitamin K, aufgrund derer der Thrombin-, Bilirubin- und Prothrombinspiegel steigt;
  • allergische Reaktionen: Reizung, starker Hautjuckreiz, Urtikaria, Rötung;
  • Bronchospasmus, Rötung des Gesichts, Schwellung (am häufigsten bei Patienten mit Asthma bronchiale);
  • Leberabweichungen, verminderter Blutdruck, Kopfschmerzen und Schwindel, Entwicklung einer hämolytischen Anämie;
  • Rötung, Schmerzen und Schwellung an der Injektionsstelle;
  • das Auftreten einer Pigmentierung bei wiederholten Injektionen;
  • Herzklopfen, vermehrtes Schwitzen, Geschmacksveränderungen (sehr selten).

Kontraindikationen

Das Medikament sollte nicht bei Personen mit erhöhter Blutgerinnung eingenommen werden, wenn Blutgefäße mit Blutgerinnseln (mit Thromboembolien) gerinnen und die Bestandteile des Patienten individuell intolerant sind.

Vikasol für die Menstruation

Das Medikament Vikasol zur Menstruation wird in Fällen verschrieben, in denen die Entladung reichlich vorhanden ist, da es in der Lage ist, ihre Anzahl zu verringern und dementsprechend Blutverlust zu verhindern. Dieses Tool ist jedoch nicht in allen Fällen und nicht für alle Frauen wirksam. Sie sollten daher Ihren Arzt im Voraus konsultieren.

Lagerbedingungen

Es wird empfohlen, Vikasol nicht länger als 3 Jahre ab Herstellungsdatum an einem dunklen Ort zu lagern.

Vikasol

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Vikasol gehört zur Gruppe der synthetisch gewonnenen Vitamine. Vitamin K-Analogon.

pharmachologische Wirkung

Labor wasserlösliches Analogon von natürlichem Vitamin K. Es ist an der Bildung von Prothrombin beteiligt. Normalisiert die Blutgerinnung. Vitamin K-Mangel führt zu vermehrten Blutungen.

Freigabe Formular

Vikasol wird in Pulverform, in Tabletten von 0,015 g und in Ampullen von 1 ml mit 1% iger Lösung hergestellt.

Indikationen für die Anwendung von Vikasol

Die Verwendung von Vikasol ist in folgenden Fällen ratsam:

- Gelbsucht, die sich durch vorzeitigen Eintritt in den Darm der Galle entwickelt;

- Kapillar- und Parenchymblutung;

- Blutungen, die bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren auftreten;

- anhaltende Nasen- und Hämorrhoidenblutung.

Gemäß den Anweisungen wird Vikasol schwangeren Frauen im letzten Trimester zur Vorbeugung von Blutungen bei Neugeborenen verschrieben.

Möglicherweise die Anwendung von Vikasol bei Neugeborenen mit hämorrhagischer Erkrankung (erhöhte Blutung).

Injektionen und Tabletten Vikasol wird bei juvenilen Uterus- und dysfunktionellen Uterusblutungen vor der Pubertät und in der prämenopausalen Phase verschrieben.

Die Anwendung von Vikasol ist ratsam bei Blutungen mit Tuberkulose, septischen Erkrankungen, verminderter Gerinnbarkeit, der Verwendung von Antikoagulanzien, Antagonisten von Vitamin K, Phenylin, Neodicumarin und anderen Arzneimitteln mit ähnlicher Wirkung.

Die Ernennung einer Injektionslösung und Tabletten von Vikasol gegen Hämophilie und Verlhof-Krankheit bringt nicht die gewünschte therapeutische Wirkung.

Gebrauchsanweisung Vikasol und Dosierungen

Vikasol-Tabletten werden oral eingenommen. Die Injektion wird intramuskulär verschrieben. Die durchschnittliche Dosis für Erwachsene: Vikasol-Tabletten von 0,015 bis 0,3 g pro Tag; Injektionslösung von 0,01 bis 0,015 g. Die für Erwachsene zulässigsten Dosen: Vikasol-Tabletten in einer Dosis von nicht mehr als 0,03 g pro Tag - nicht mehr als 0,06 g; intramuskulär bei Injektionen von nicht mehr als 0,015 g pro Injektion und nicht mehr als 0,03 g pro Tag.

Vielleicht die Verwendung von Vikasol für Kinder bis zu einem Jahr. In diesem Fall beträgt die zulässige Tagesdosis 0,002 bis 0,005 g. Kinder unter drei Jahren können Vikasol in einer Dosis von 0,006 g, im Alter von 3 bis 4 Jahren einnehmen - 0,008 g, in 5-9 Jahren können 0,01 g Vikasol verschrieben werden. 10 bis 14 Jahre bis 0,015 g. Die tägliche Dosis wird in zwei oder drei Dosen aufgeteilt. Nehmen Sie Vikasol gemäß den Anweisungen drei oder vier Tage hintereinander ein, machen Sie dann eine viertägige Pause und wiederholen Sie den Kurs.

Die Dosis von Vikasol für Neugeborene sollte 0,004 Gramm nicht überschreiten.

Schwangeren wird Vikasol in einer täglichen Dosis für Erwachsene auf einmal verschrieben. Wenn keine Geburt stattfindet, ist die Anwendung von Vikasol nach 12 und 24 Stunden ratsam.

Nebenwirkungen

Die Anweisungen an Vikasol weisen auf mögliche Nebenwirkungen hin. Diese beinhalten:

- Hypervitaminose von Vitamin K, wodurch Prothrombin und Thrombin, Bilirubin, zunehmen;

- Toxikose bei Kindern, die sich in Form von Anfällen manifestiert.

Gegenanzeigen zur Anwendung von Vikasol

Vikasol ist bei erhöhter Blutgerinnung und Thromboembolie (Verstopfung der Blutgefäße) kontraindiziert..

Vikasol für die Menstruation

Vikasol mit Menstruation hat die Fähigkeit, die Menge der Sekrete zu reduzieren, wenn sie reichlich vorhanden sind. Aber Vikasol mit Menstruation bringt nicht immer den gewünschten Effekt. Daher wird nicht empfohlen, Vikasol allein zur Menstruation einzunehmen. Es ist erforderlich, sich einer Untersuchung durch einen Gynäkologen zu unterziehen. Es sei daran erinnert, dass nur ein Arzt Vikasol verschreiben kann.

Vikasol: Preise in Online-Apotheken

Vikasol 15 mg Tabletten 20 Stk.

Vikasol Tabletten 15mg 20 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 1 ml 10 Stk.

Vikasol 15 mg Tabletten 30 Stk.

Vikasol 15 mg Tabletten 30 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 2 ml 10 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 1 ml 10 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 1 ml 10 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 2 ml 10 Stk.

Vikasol (zur Injektion) 10 mg / ml Lösung zur intramuskulären Injektion 2 ml 10 Stk.

Vikasol-Lösung zur intramuskulären Injektion. 10 mg / ml 1 ml 10 Stk.

Informationen über das Medikament werden verallgemeinert, zu Informationszwecken bereitgestellt und ersetzen nicht die offiziellen Anweisungen. Selbstmedikation ist gesundheitsschädlich.!

Wissenschaftler der Universität Oxford führten eine Reihe von Studien durch, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus für das menschliche Gehirn schädlich sein kann, da es zu einer Verringerung seiner Masse führt. Daher empfehlen Wissenschaftler, Fisch und Fleisch nicht vollständig von ihrer Ernährung auszuschließen..

Der erste Vibrator wurde im 19. Jahrhundert erfunden. Er arbeitete an einer Dampfmaschine und sollte die weibliche Hysterie behandeln..

Früher war es so, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Ansicht wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine Person durch Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus..

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Glühbirne über Ihrem Kopf zum Zeitpunkt des Auftretens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Menschliches Blut "fließt" unter enormem Druck durch die Gefäße und kann bei Verletzung seiner Integrität bis zu 10 Meter hoch schießen.

Wenn sich Liebende küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 kcal pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 Arten verschiedener Bakterien aus.

Jede Person hat nicht nur eindeutige Fingerabdrücke, sondern auch Sprache.

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Vitaminkomplexe für den Menschen praktisch unbrauchbar.

Es gibt sehr interessante medizinische Syndrome, wie zum Beispiel die obsessive Einnahme von Objekten. Im Magen eines an dieser Manie leidenden Patienten wurden 2.500 Fremdkörper gefunden.

Auch wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" blieb 4 Stunden lang stehen, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Arteriosklerose in Blutgefäßen verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank klares Wasser und die zweite einen Wassermelonensaft. Infolgedessen waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterinplaques.

Die Aufgabe, die Vaterschaft genau zu bestimmen, ist ebenso alt wie das Finden des Sinns des Lebens. Männer waren zu jeder Zeit daran interessiert, ob sie ihre Kinder großziehen.

VICASOL

Aktive Substanz

Die Zusammensetzung und Form des Arzneimittels

◊ Tabletten sind weiß oder fast weiß, rund, flach zylindrisch, mit einer Abschrägung.

1 Registerkarte.
Menadion-Natriumbisulfit-Trihydrat (Vikasol)17,9 mg,
in Bezug auf wasserfreie Substanz15 mg

Hilfsstoffe: Laktosemonohydrat - 66,8 mg, Kartoffelstärke - 14,1 mg, Calciumstearat - 1 mg, Natriumdisulfit - 0,2 mg.

10 Stück. - Blisterverpackungen (1) - Kartons.
10 Stück. - Blisterverpackungen (2) - Kartons.
10 Stück. - Blisterverpackungen (3) - Kartons.
10 Stück. - Blisterverpackungen (5) - Kartons.
10 Stück. - Blisterverpackungen (6) - Kartons.
10 Stück. - Nichtzellige Konturverpackung (200) - Pappkartons (für Krankenhäuser).
10 Stück. - Nichtzellige Konturverpackung (400) - Pappkartons (für Krankenhäuser).
10 Stück. - Nichtzellige Konturverpackung (500) - Pappkartons (für Krankenhäuser).
10 Stück. - Nichtzellige Konturverpackung (600) - Pappkartons (für Krankenhäuser).
10 Stück. - Nichtzellige Konturverpackung (1000) - Pappkartons (für Krankenhäuser).

pharmachologische Wirkung

Pharmakokinetik

Nach oraler Verabreichung wird es aus dem Verdauungstrakt resorbiert. Die Plasmaproteinbindung ist reversibel. Es reichert sich hauptsächlich in Leber, Milz und Myokard an. Der Körper verwandelt sich in Vitamin K 2. Der intensivste Transformationsprozess findet im Myokard, Skelettmuskel, etwas schwächer in den Nieren statt.

Vitamin K-Metaboliten (Monosulfat, Phosphat und Diglucuronid-2-methyl-1,4-naphthochinon) werden im Urin ausgeschieden - bis zu 70%.

Indikationen

Kontraindikationen

Dosierung

Einnahme durch Erwachsene - 15-30 mg / Tag, IM - 10-15 mg / Tag.

Für Kinder unter 1 Jahr - 2-5 mg / Tag, bis zu 2 Jahre - 6 mg / Tag, 3-4 Jahre - 8 mg / Tag, 5-9 Jahre - 10 mg / Tag, 10-14 Jahre - 15 mg / Tag Die Häufigkeit der Verabreichung beträgt 2-3 mal pro Tag. Die Behandlungsdauer wird individuell eingestellt.

Höchstdosen: bei Erwachsenen bei oraler Einnahme eine Einzeldosis - 30 mg, täglich - 60 mg; Bei i / m-Verabreichung beträgt eine Einzeldosis 15 mg täglich - 30 mg. Für Neugeborene - 4 mg / Tag.

Nebenwirkungen

Allergische Reaktionen: Hautausschlag, Juckreiz, Erythem, Urtikaria, Bronchospasmus.

Aus dem Blutgerinnungssystem: hämolytische Erkrankung des Neugeborenen.

Die Verwendung von Vikasol bei Blutungen

In der Regel führen Sanitäter bei akuten inneren Blutungen entweder vor Ort oder während des Transports des Patienten intramuskuläre Injektionen von hämostatischen (hämostatischen) Arzneimitteln durch. Manchmal braucht das Opfer sofortige Hilfe und in Kits für die Hausmedizin sollten nicht nur Verband, Aspirin und Analgin, sondern auch hämostatische Tabletten zur Hand sein.

Vikasol Tabletten, dies ist eines der häufigsten hämostatischen Medikamente.

Synthetisches wasserlösliches Vitamin Vikasol ist ein Analogon zu Vitamin K. Dieses Medikament ist an der Bildung von Prothrombin beteiligt und normalisiert den Prozess der Blutgerinnung. Vitamin K-Mangel kann zu übermäßigen Blutungen führen.

Das Medikament Vikasol ist in Pulverform, in Tabletten und Ampullen mit 1% iger Lösung erhältlich.

Indikationen für die Anwendung von Vikasol

  • mit Gelbsucht,
  • mit vorzeitigem Eintritt der Galle in den Darm,
  • mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • mit ständigen hämorrhoiden und nasalen, parenchymalen und kapillaren Blutungen,
  • mit thrombozytopenischer Purpura,
  • mit Strahlenkrankheit.

Ich kann Vikasol im letzten Trimenon der Schwangerschaft verschreiben, um Blutungen bei Neugeborenen zu verhindern. Das Tool kann auch zur Behandlung von Neugeborenen mit erhöhter Blutung (hämorrhagische Erkrankung) eingesetzt werden..

Darüber hinaus kann Vikasol in Form von Injektionen und Tabletten bei dysfunktionellen und juvenilen Uterusblutungen in den Zeiträumen vor der Pubertät und bei Frauen vor der Menopause verschrieben werden.

Die Verwendung von Vikasol tritt häufig bei tuberkulösen Blutungen, septischen Erkrankungen, einer Verschlechterung der Gerinnbarkeit, der Verwendung von Vitamin-K-Antagonisten, Antikoagulanzien, Neodicumarin, Phenylin und Arzneimitteln mit ähnlicher Wirkung auf.

Bei Hämophilie und Verlhof-Krankheit führt die Anwendung von Vikasol jedoch nicht zu der erforderlichen therapeutischen Wirkung.

Gebrauchsanweisung Vikasol

Vikasol-Tabletten werden oral eingenommen und die Injektionslösung wird intramuskulär angewendet. Für Erwachsene liegt die tägliche Dosis von Vikasol-Tabletten im Bereich von 0,015 bis 0,3 Gramm pro Tag, und die Injektionslösung liegt zwischen 0,01 und 0,015 Gramm. Die Dosierung für Erwachsene sollte 30 Milligramm pro Tablette und 60 Milligramm pro Tag für Tabletten nicht überschreiten. Bei intramuskulären Injektionen sollte die Dosis in einer Injektion nicht höher als fünfzehn Milligramm und pro Tag nicht höher als dreißig Milligramm sein.

Vikasol darf bis zu einem Jahr Kinder ernennen. Dann sollte die tägliche Dosis die Grenzen von 2-5 Milligramm nicht überschreiten. Bis zu drei Jahren darf das Medikament in einer Dosis von sechs Milligramm und im Alter von drei bis vier Jahren - acht Milligramm - angewendet werden. Kindern von fünf bis neun Jahren werden zehn und von zehn bis vierzehn fünfzehn Milligramm der Droge verschrieben.

Die tägliche Dosis sollte in zwei bis drei Dosen aufgeteilt werden, und der Kurs sollte drei bis vier Tage hintereinander dauern, gefolgt von einer viertägigen Pause und einer neuen Wiederholung des Kurses.

Bei Neugeborenen sollte die maximale Dosis von Vikasol nicht mehr als vier Milligramm betragen. Mütter erhalten gleichzeitig eine tägliche Dosis Vikasol für Erwachsene. Wenn jedoch keine Geburt erfolgt, sollte die Anwendung von Vikasol nach zwölf und vierundzwanzig Stunden erfolgen.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen des Arzneimittels sind Vitamin-K-Hypervitaminose, die zum Wachstum von Prothrombin und Thrombin, Bilirubin, führt. Bei Kindern kann eine Toxikose auftreten, die durch das Einsetzen von Anfällen bestimmt werden kann..

Kontraindikationen

Vikasol wird nicht zur übermäßigen Blutgerinnung und zum Verstopfen von Blutgefäßen mit Blutgerinnseln (Thromboembolie) verschrieben. Mit der Menstruation reduziert Vikasol die Menge der reichlich vorhandenen Sekrete, aber diese Eigenschaft bringt nicht immer das gewünschte Ergebnis. In dieser Hinsicht sollte Vikasol während der Menstruation nicht unabhängig angewendet werden, es ist notwendig, von einem Gynäkologen untersucht zu werden. Im Allgemeinen ist die Einnahme von Vikasol ohne ärztliche Verschreibung kontraindiziert.

Vikasol: Lösung und Tabletten, wie man nimmt

Vikasol bezieht sich auf Gerinnungsmittel mit indirekter Wirkung. Gehört zur Gruppe der Vitaminpräparate und ist in der Tat ein synthetisches wasserlösliches Analogon von Vitamin K (Vitamin K3).

Es wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt, die mit Vitamin-K-Hypovitaminose verbunden sind, einschließlich Hepatitis und Zirrhose. Es hat eine hämostatische Wirkung (bei einem Mangel an Vitamin K kommt es zu vermehrten Blutungen).

Freigabe Formular

  • Tablets. Runde Tabletten von flacher, zylindrischer Form von weißer oder fast weißer Farbe mit Abschrägung, Zellkonturverpackung, Polymerflasche und Kartonverpackung. Erhältlich in Packungen mit 25 und 50 Tabletten.
  • Ampullen. Lösung zur intramuskulären Injektion von 10 mg / ml. 1 ml oder 2 ml in Ampullen aus farblosem Neutralglas Typ I mit einem farbigen Bruchring oder mit einem farbigen Punkt und einer Kerbe oder ohne Bruchring, farbigem Punkt und Kerbe.

Die Ampullen können zusätzlich mit einem, zwei oder drei Farbringen und / oder einem zweidimensionalen Barcode und / oder einer alphanumerischen Codierung oder ohne zusätzliche Farbringe mit einem zweidimensionalen Barcode, einer alphanumerischen Codierung, versehen werden.

Struktur

Die chemische Zusammensetzung von Vikasol variiert von der Form des Arzneimittels.

  1. In einer Tablette des Arzneimittels sind 15 mg Natriummenadionbisulfit enthalten.
  2. In der Ampulle des Arzneimittels mit einem Nennvolumen von 1 ml sind 10 mg der aktiven Arzneimittelkomponente enthalten.

Pharmakologische Eigenschaften

Auf die Frage "Warum verwenden Ärzte Vikasol-Tabletten?" kann wie folgt beantwortet werden - das Medikament ist an der Synthese von Proconvertin und Prothrombin beteiligt, wodurch die Blutgerinnung verbessert wird.

  • Tabletten sowie intramuskuläre Injektionen dieses Arzneimittels erhöhen die Produktion von Hämokoagulationsfaktoren. Bei einem Mangel an Vitamin K im menschlichen Körper nimmt die Blutung zu, was zu schwerwiegenden und manchmal tödlichen Folgen führen kann..
  • Vikasol hat hämostatische Eigenschaften, die nach maximal 18 Stunden ab dem Zeitpunkt der Anwendung des Arzneimittels auftreten.
  • Nach oraler Verabreichung wird Vicasol aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Die Plasmaproteinbindung ist reversibel. Es reichert sich hauptsächlich in Leber, Milz und Myokard an. Der Körper verwandelt sich in Vitamin K2. Der intensivste Transformationsprozess findet im Myokard, Skelettmuskel, etwas schwächer in den Nieren statt.
  • Vitamin K-Metaboliten (Monosulfat, Phosphat und Diglucuronid-2-methyl-1,4-naphthochinon) werden im Urin ausgeschieden - bis zu 70%.

Indikationen

Die Hauptindikation für die Anwendung von Vikasol wird als Mangel an Vitamin K angesehen, einschließlich bei Krankheiten wie:

  1. Leberzirrhose.
  2. Nieren-Leber-Syndrom.
  3. Akute Hepatitis.
  4. Ulzerative und Uterusblutung.
  5. Verschlussikterus.
  6. Hämorrhagisches Syndrom durch Hypoprothrombinämie.

Als Teil einer komplexen Therapie bewältigt dieses Medikament wirksam Menorrhagie und Uterusblutungen sowie hämorrhagische Erkrankungen bei Neugeborenen.

Gebrauchsanweisung

Erwachsenen Patienten wird empfohlen, 15 bis 30 mg des Arzneimittels in Tabletten pro Tag einzunehmen, bei Kindern bis zu 1 Jahr - von 2 bis 5 mg, bis zu 2 Jahren - 6 mg, von 3 bis 4 Jahren - 8 mg, von 5 bis 9 Jahren - 10 mg, 10 bis 14 Jahre alt - 15 mg.

Tabletten werden in der Regel nicht mehr als dreimal täglich eingenommen. Die Dosierung, der Zeitplan für die Einnahme des Arzneimittels sowie die Dauer des Behandlungsverlaufs können jedoch vom Arzt individuell festgelegt werden.

Die Injektionslösung für erwachsene Patienten kann in einer Dosierung von nicht mehr als 10-15 mg pro Tag verwendet werden. Für Kinder ähnelt die Dosierung der Vikasol-Lösung den Regeln für die Einnahme der Tablettenform des Arzneimittels.

In der Regel sollte die Behandlungsdauer mit irgendeiner Form des Arzneimittels 4 Tage nicht überschreiten. Sie können das Medikament nach 4 Tagen wiederverwenden.

Der Behandlungsverlauf, die tägliche und die Einzeldosis des Arzneimittels werden vom behandelnden Arzt individuell verschrieben.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels. Erhöhte Blutgerinnung, Thromboembolie. Hämolytische Erkrankung des Neugeborenen. Schwangerschaft und Stillzeit. Mit Vorsicht: Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel, Leberversagen.

Das Medikament ist bei Patienten mit von Willebrand-Krankheit und Vergof sowie Hämophilie absolut unwirksam.

Nebenwirkungen

Im Allgemeinen wird das Arzneimittel von Patienten gut vertragen. Nebenwirkungen des Medikaments umfassen:

  • Bronchospasmus;
  • Juckreiz
  • Urtikaria;
  • Hautausschläge am Körper;
  • Flushing;
  • Hämolytische Anomalie bei Neugeborenen.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die ersten Anzeichen einer drohenden Abtreibung manifestieren sich häufig im Frühstadium in Form eines vaginalen Ausflusses.

In dieser Situation kann Vikasol zum Gynäkologen ernannt werden, um die Entwicklung der Schwangerschaft aufrechtzuerhalten und zu harmonisieren. Es wird eine psychische Ruhe und, wenn möglich, völlige Abwesenheit von körperlicher Aktivität empfohlen.

Ärzte können es nur persönlich empfehlen, nachdem sie die Ergebnisse der Analyse anhand eines Koagulogramms ausgewertet haben.

Zuordnung zu Kindern

Die Anwendung für Neugeborene ist gemäß dem Dosierungsschema bei Vitamin-K-Mangel im Körper und zur Vorbeugung von inneren Blutungen möglich.

Vitamin K ist eine wertvolle Komponente aus Lebensmitteln, die die Blutgerinnung beeinflusst. Bei Neugeborenen ist die betreffende Komponente aufgrund ihres Niveaus bei Erwachsenen und entwickelten Menschen reduziert.

Die Sache ist, dass der Körper des Babys nach der Geburt immer noch „grün“ ist und nicht in der Lage ist, eine bestimmte Menge an Substanz unabhängig zu entwickeln oder zu synthetisieren.

Wechselwirkung

  1. Die Verwendung von Vikasol kann die Wirkung indirekter Gerinnungsmittel, einschließlich Derivate von Indandion und Cumarin, schwächen.
  2. Wenn das Arzneimittel mit Antazida interagiert, nimmt die Absorption der letzteren im Dünndarm ab.
  3. Vikasol hat keinen Einfluss auf die Heparinaktivität.
  4. Bei der Wechselwirkung mit Antibiotika und Sulfonamiden schwächt Vikasol deren Wirkung.
  5. Mineralöle schwächen die Wirkung von Vikasol, was eine Erhöhung der Dosierung erfordert.
  6. Die gleichzeitige Verabreichung von Vikasol mit Arzneimitteln mit hämolytischer Wirkung erhöht die Anzahl der Nebenwirkungen des Arzneimittels.

Analoga

Unter den Hauptanaloga von Vikasol kann man solche Arzneimittel unterscheiden wie: Dicinon, Tachocomb, Gaamelis, Contriven, Tranexam, Methylergobrevin und Vilate.

Haltbarkeit und Lagerbedingungen

Zur Lagerung an einem trockenen, lichtgeschützten Ort, der für Kinder nicht verfügbar ist, bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C..

Preis und Urlaubsbedingungen von Apotheken

In allen Drogerien ist das Medikament verschreibungspflichtig.

Der Durchschnittspreis von Vikasol in Ampullen (Packung mit 10 Stück) kann 65-70 Rubel betragen. Die Kosten für Vikasol-Tabletten überschreiten im Durchschnitt 30 Rubel pro Packung mit 30 Stück nicht..

Die Verwendung von Vikasol bei Blutungen

In der Regel führen Sanitäter bei akuten inneren Blutungen entweder vor Ort oder während des Transports des Patienten intramuskuläre Injektionen von hämostatischen (hämostatischen) Arzneimitteln durch. Manchmal braucht das Opfer sofortige Hilfe und in Kits für die Hausmedizin sollten nicht nur Verband, Aspirin und Analgin, sondern auch hämostatische Tabletten zur Hand sein.

Vikasol Tabletten, dies ist eines der häufigsten hämostatischen Medikamente.

Synthetisches wasserlösliches Vitamin Vikasol ist ein Analogon zu Vitamin K. Dieses Medikament ist an der Bildung von Prothrombin beteiligt und normalisiert den Prozess der Blutgerinnung. Vitamin K-Mangel kann zu übermäßigen Blutungen führen.

Das Medikament Vikasol ist in Pulverform, in Tabletten und Ampullen mit 1% iger Lösung erhältlich.

Indikationen für die Anwendung von Vikasol

  • mit Gelbsucht,
  • mit vorzeitigem Eintritt der Galle in den Darm,
  • mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • mit ständigen hämorrhoiden und nasalen, parenchymalen und kapillaren Blutungen,
  • mit thrombozytopenischer Purpura,
  • mit Strahlenkrankheit.

Ich kann Vikasol im letzten Trimenon der Schwangerschaft verschreiben, um Blutungen bei Neugeborenen zu verhindern. Das Tool kann auch zur Behandlung von Neugeborenen mit erhöhter Blutung (hämorrhagische Erkrankung) eingesetzt werden..

Darüber hinaus kann Vikasol in Form von Injektionen und Tabletten bei dysfunktionellen und juvenilen Uterusblutungen in den Zeiträumen vor der Pubertät und bei Frauen vor der Menopause verschrieben werden.

Die Verwendung von Vikasol tritt häufig bei tuberkulösen Blutungen, septischen Erkrankungen, einer Verschlechterung der Gerinnbarkeit, der Verwendung von Vitamin-K-Antagonisten, Antikoagulanzien, Neodicumarin, Phenylin und Arzneimitteln mit ähnlicher Wirkung auf.

Bei Hämophilie und Verlhof-Krankheit führt die Anwendung von Vikasol jedoch nicht zu der erforderlichen therapeutischen Wirkung.

Gebrauchsanweisung Vikasol

Vikasol-Tabletten werden oral eingenommen und die Injektionslösung wird intramuskulär angewendet. Für Erwachsene liegt die tägliche Dosis von Vikasol-Tabletten im Bereich von 0,015 bis 0,3 Gramm pro Tag, und die Injektionslösung liegt zwischen 0,01 und 0,015 Gramm. Die Dosierung für Erwachsene sollte 30 Milligramm pro Tablette und 60 Milligramm pro Tag für Tabletten nicht überschreiten. Bei intramuskulären Injektionen sollte die Dosis in einer Injektion nicht höher als fünfzehn Milligramm und pro Tag nicht höher als dreißig Milligramm sein.

Vikasol darf bis zu einem Jahr Kinder ernennen. Dann sollte die tägliche Dosis die Grenzen von 2-5 Milligramm nicht überschreiten. Bis zu drei Jahren darf das Medikament in einer Dosis von sechs Milligramm und im Alter von drei bis vier Jahren - acht Milligramm - angewendet werden. Kindern von fünf bis neun Jahren werden zehn und von zehn bis vierzehn fünfzehn Milligramm der Droge verschrieben.

Die tägliche Dosis sollte in zwei bis drei Dosen aufgeteilt werden, und der Kurs sollte drei bis vier Tage hintereinander dauern, gefolgt von einer viertägigen Pause und einer neuen Wiederholung des Kurses.

Bei Neugeborenen sollte die maximale Dosis von Vikasol nicht mehr als vier Milligramm betragen. Mütter erhalten gleichzeitig eine tägliche Dosis Vikasol für Erwachsene. Wenn jedoch keine Geburt erfolgt, sollte die Anwendung von Vikasol nach zwölf und vierundzwanzig Stunden erfolgen.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen des Arzneimittels sind Vitamin-K-Hypervitaminose, die zum Wachstum von Prothrombin und Thrombin, Bilirubin, führt. Bei Kindern kann eine Toxikose auftreten, die durch das Einsetzen von Anfällen bestimmt werden kann..

Kontraindikationen

Vikasol wird nicht zur übermäßigen Blutgerinnung und zum Verstopfen von Blutgefäßen mit Blutgerinnseln (Thromboembolie) verschrieben. Mit der Menstruation reduziert Vikasol die Menge der reichlich vorhandenen Sekrete, aber diese Eigenschaft bringt nicht immer das gewünschte Ergebnis. In dieser Hinsicht sollte Vikasol während der Menstruation nicht unabhängig angewendet werden, es ist notwendig, von einem Gynäkologen untersucht zu werden. Im Allgemeinen ist die Einnahme von Vikasol ohne ärztliche Verschreibung kontraindiziert.

Hämostatische Mittel gegen Uterusblutungen

Das Problem der Uterusblutung ist häufig bei vielen Frauen im gebärfähigen Alter anzutreffen. Der normale Menstruationszyklus dauert 5-7 Tage, während das Gesamtvolumen des Blutverlusts bis zu 80 ml Blut beträgt. Falls sich im Urogenitalsystem verschiedene Krankheiten entwickeln, kann eine Frau zu bluten beginnen. Sowohl in der postpartalen als auch in der Menopause wird häufig ein großer Blutverlust beobachtet.

Die moderne Medizin untersucht diese Pathologie ernsthaft. Spezialisten aus der ganzen Welt führen Studien zu Uterusblutungen durch. Basierend auf den erzielten Ergebnissen werden Arzneimittel entwickelt, deren pharmakologische Eigenschaften zur Bewältigung dieses Problems beitragen..

Derzeit bekämpfen sie in modernen medizinischen Einrichtungen erfolgreich Uterusblutungen. Die Hauptbedingung für eine erfolgreiche Genesung ist der Krankenhausaufenthalt. Im Verlauf der Behandlung wird jedem Patienten individuell ein Medikament ausgewählt, das intravenös oder präoral verabreicht wird. In fortgeschrittenen Fällen führen Ärzte einen chirurgischen Blutstopp durch diagnostische Kürettage durch. Wenn keine dieser Methoden ein bestehendes Problem gelöst hat, bestehen die Ärzte darauf, die Gebärmutter zu entfernen.

Liste der Blutstillungsmittel:

Dicinon gegen Uterusblutungen

Bei Uterusblutungen werden häufig synthetische Drogen verschrieben, die sich günstig auf die Schleimhaut der Gebärmutterhöhle auswirken. Dieses Medikament ist Dicinon.

Folgendes kann auf seine pharmakologischen Eigenschaften zurückgeführt werden:

die Fähigkeit, die Bildung von Thromboplastin-Protein zu aktivieren;

Normalisierung der Blutgerinnung

verhindert Blutgerinnsel.

Dicinon ist in verschiedenen Formen erhältlich: in Tabletten, in Injektionen. Dieses Medikament hat sich bei Blutungen als wirksam erwiesen, deren Lokalisation kleine Gefäße sind. Nach der Einnahme von Dicinon (die Dosierung sollte nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden) kann eine Frau die Wirkung nach einigen Stunden spüren. Wiederholte Tests dieses Arzneimittels zeigten, dass bei der Einnahme von Pillen das höchste Ergebnis erzielt wird als bei intramuskulären Injektionen..

Um Uterusblutungen zu stoppen, verwenden Spezialisten das folgende Schema: Zwei Dicinonampullen werden intravenös (möglicherweise intramuskulär) verabreicht, wonach alle sechs Stunden eine Pille für dieses Medikament verschrieben wird. Um Blutungen zu vermeiden, sollte der Patient dieses Medikament ab dem 5. Tag des Menstruationszyklus oral einnehmen.

Tranexam mit Uterusblutung

Erste Hilfe bei Uterusblutungen gilt als Tranex, da sie dieses Problem sehr schnell bewältigen kann. Dieses Medikament hat einen direkten Einfluss auf den Blutgerinnungsprozess und wirkt direkt auf Plasminogen (inaktiv). Tranexam ist jetzt in Apotheken sowohl in Tablettenform als auch in Form von Injektionen (intramuskulär) erhältlich..

Wenn ein mäßiger Blutverlust beobachtet wird, reichen Tabletten aus. Bei der Bestimmung der Dosierung muss der Arzt das Gewicht des Patienten und die Schwere der Erkrankung berücksichtigen. Tranexam wird häufig zur Vorbeugung von Uterusblutungen verschrieben, insbesondere bei der Vorbereitung von Patienten auf chirurgische Eingriffe.

Vikasol gegen Uterusblutungen

Vikasol ist ein synthetisches Medizinprodukt, das Vitamin K ersetzen kann, das für die Gesundheit von Frauen wichtig ist und aktiv an der Produktion von Prothrombin beteiligt ist. In Abwesenheit oder unzureichender Menge dieses Vitamins entwickeln Frauen Blutungen.

Nach der Einnahme von Vikasol verspüren die Patienten erst nach 12 bis 18 Stunden Erleichterung, weshalb sie nicht in der Notfallversorgung eingesetzt werden. Trotzdem verschreiben viele Ärzte dieses Medikament häufig zur Behandlung von Uterusblutungen sowie zu vorbeugenden Zwecken. Vikasol wird schwangeren Frauen nach Beginn der ersten Kontraktionen verschrieben, um die Entwicklung von Blutungen zu verhindern, die sich während des Beginns der aktiven Phase der Wehen entwickeln können.

Etamsylat bei Uterusblutungen

Bei Menstruationsblutungen verschreiben Ärzte häufig Medikamente, die die Menstruation erheblich reduzieren können.

Eine große Wirkung wird erzielt, wenn Ethamylat eingenommen wird, das umfangreiche pharmakologische Eigenschaften aufweist:

hat die Fähigkeit, Blutungen zu stoppen;

aktiviert die Prozesse, die für die Blutgerinnung und die Blutplättchen-Kleberate verantwortlich sind;

erhöht die Elastizität und Stabilität von Kapillaren usw..

Während der Einnahme von Etamsylat treten bei Patienten keine inneren Beschwerden auf, da dieses Medikament eine sanfte Wirkung auf den weiblichen Körper hat. Bei der Durchführung zahlreicher Studien wurde festgestellt, dass Ethamylat keine scharfe Blutgerinnung verursacht, so dass sich keine Blutgerinnsel bilden. Es wird für jede Art von Blutung verschrieben, insbesondere für Uterusblutungen. Sehr oft wird Etamzilat in das Behandlungsprogramm für starken Menstruationsfluss sowie für otolaryngologische, zahnärztliche und ophthalmologische Erkrankungen aufgenommen.

Oxytocin bei Uterusblutungen

Bei der Entwicklung von Uterusblutungen besteht die erste Maßnahme eines Spezialisten darin, einer Frau ein Medikament zu verschreiben, das schnell die notwendige Hilfe leisten kann. Oxytocin, das selektiv auf die Gebärmutter wirkt, kann den Blutverlust stoppen.

Nach der Einnahme von Oxytocin im weiblichen Körper wird eine erhöhte Erregbarkeit der Muskelfasern beobachtet, gegen die starke Kontraktionen beginnen. Dieses Medikament kann sowohl in Tablettenform als auch in Form von intravenösen Injektionen verschrieben werden..

Ascorutin mit Uterusblutung

Ascorutin, das seit vielen Jahren in der Gynäkologie aktiv eingesetzt wird, kann Frauen, die an schweren Perioden leiden und sich häufig zu Uterusblutungen entwickeln, echte Hilfe leisten..

Die Zusammensetzung dieses Arzneimittels enthält die folgenden Hauptkomponenten: Vitamin P (Rutin) und Ascorbinsäure. Seine direkte Wirkung auf den weiblichen Körper besteht darin, die Wände der Blutgefäße zu stärken, die Zerbrechlichkeit und Durchlässigkeit der Kapillaren zu verhindern.

Bei längerer Anwendung von Ascorutin (die Dauer wird vom behandelnden Arzt festgelegt) findet eine Geweberegeneration statt und die Schutzfunktionen des weiblichen Körpers werden aktiviert, was negativen Auswirkungen standhalten kann.

Vikasol gegen Uterusblutungen

Eine wirksame synthetische Droge, die den weiblichen Körper durch Vitamin K ersetzen und sättigen kann, ist Vikasol. Dieses Medikament aktiviert den Prozess der Prothrombinproduktion, der einen direkten Einfluss auf die Blutgerinnung hat. Obwohl gezeigt wurde, dass Vikasol bei der Behandlung von Uterusblutungen wirksam ist, sollte seine Anwendung sehr vorsichtig sein..

Wie jedes andere hämostatische Medikament hat Vikasol Kontraindikationen, darunter: Thromboembolie und erhöhte Blutgerinnung. Deshalb ist die Selbstverabreichung dieses Arzneimittels verboten. Alle Termine sollten nur vom behandelnden Arzt gegeben werden..

Ethamsylat (Injektionen) bei Uterusblutungen

Ethamsylat ist ein Medizinprodukt mit hämostatischen Eigenschaften. Vor dem Hintergrund der Einnahme dieses Arzneimittels bei Patienten werden eine Gefäßverstärkung, ein Anstieg der Blutplättchenzellen im Knochenmark usw. beobachtet. Nach der Verabreichung von Etamsylat bei Frauen ist die Fragilität der Gefäße signifikant verringert und der Ascorbinsäurespiegel im Blutplasma stabilisiert sich ebenfalls..

Bei Einnahme dieses Arzneimittels wird die Wirkung nach 10-15 Minuten beobachtet. Etamzilat wirkt sich positiv auf den Körper des Patienten aus und beginnt sehr schnell abzubauen und wird beim Wasserlassen ausgeschieden.

Aminocapronsäure bei Uterusblutungen

Aminocapronsäure ist ein synthetisches Medikament, das häufig verwendet wird, um Uterusblutungen zu stoppen. Seine Ernennung sollte nur in einem Krankenhaus erfolgen, in dem Ärzte die Möglichkeit haben, die Blutqualität von Patienten regelmäßig durch Labortests - Koagulogramme - zu überwachen.

Aminocapronsäure kann die Leberfunktion verbessern und den Prozess der Antikörperbildung hemmen.

So stoppen Sie Uterusblutungen zu Hause?

Viele Frauen, die an regelmäßigen Uterusblutungen leiden, bevorzugen es, dieses Problem zu Hause zu behandeln. Für diese Zwecke können Sie verschiedene Rezepte der traditionellen Medizin verwenden, die eine gerichtete Wirkung haben. Erfahrene Experten empfehlen die Verwendung von Kräutern, Gebühren, Tinkturen und anderen Volksheilmitteln bei der komplexen Behandlung von Uterusblutungen als Ergänzung oder Vorbeugung.

Welches Gras stoppt Uterusblutungen?

Bei verschiedenen gynäkologischen Erkrankungen, insbesondere bei starken Uterusblutungen, kann ein Kiefern-Uterus verwendet werden. Diese Pflanze hat einzigartige pharmakologische Eigenschaften und wird bei der Behandlung schwerer gynäkologischer Erkrankungen empfohlen. Vor dem Hintergrund der Einnahme der Gebärmutter bei Frauen beginnt sich der hormonelle Hintergrund zu normalisieren, die Fruchtbarkeit wird wiederhergestellt, die Blutung der Gebärmutter hört auf. Bevor eine Frau selbst Tinkturen oder Abkochungen dieser Heilpflanze einnehmen kann, muss sie sich an einen Kräuterkundler oder ihren Arzt wenden, um die Dauer der Behandlung und Dosierung zu bestimmen. Wenn sich eine Frau einer Hormontherapie unterzieht, ist die Verwendung der Gebärmutter nicht ratsam, da sie große Mengen an Östrogen enthält.

Der Uterus der Kiefer ist bei Frauen kontraindiziert, die eine verminderte Blutgerinnung, Gastritis, Verstopfung der Eileiter sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit aufweisen. Fachleute empfehlen diese Heilpflanze in keiner Form, wenn sie orale Kontrazeptiva einnehmen. Wenn der Uterus Bor nicht richtig angewendet wird, können bei Frauen verschiedene Nebenwirkungen auftreten, insbesondere die Entwicklung von Durchbruchblutungen, gegen die sich normalerweise der Entzündungsprozess entwickelt.

Andere Kräuter gegen Uterusblutungen

Bei der Behandlung von Uterusblutungen können andere Kräuter und Gebühren verwendet werden:

Nessel. Diese Heilpflanze wird sowohl in der traditionellen als auch in der alternativen Medizin aktiv eingesetzt. Es enthält spezielle Komponenten, die das Blut stoppen können. Antihämorrhagisches Vitamin stimuliert die Bildung von Prothrombin, Esculin, Vitamin C und K. Brennnessel ist bei Uterusblutungen in Form eines Suds angezeigt, der bis zu 5-mal täglich mit 2 Esslöffeln getrunken werden sollte.

Wasser Pfeffer. Seit vielen Jahrhunderten wird diese Heilpflanze verwendet, um Blutungen zu stoppen. Dies ist auf seine einzigartigen Bräunungseigenschaften zurückzuführen, durch die der Blutgerinnungsprozess erheblich beschleunigt wird. Gleichzeitig wirkt Wasserpfeffer bakterizid auf den weiblichen Körper, verringert die Zerbrechlichkeit der Kapillaren und macht die Wände der Blutgefäße elastischer.

Schafgarbe. Diese Heilpflanze wird häufig bei Uterusblutungen eingesetzt, da sie Gerinnungsprozesse aktivieren und gleichzeitig die Bildung von Thrombosen verhindern kann. Es wird empfohlen, Schafgarbe als Tinktur einzunehmen, die fertig gekauft oder unabhängig hergestellt werden kann. Die Dauer der Tinktur aus dieser Heilpflanze hängt von der Intensität der Blutung ab.

Artikelautorin: Valentina Vladimirovna Lapikova | Gynäkologe, Reproduktologe

Bildung: Das Diplom "Geburtshilfe und Gynäkologie" wurde an der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität des Bundesamtes für Gesundheit und soziale Entwicklung (2010) erworben. Im Jahr 2013 Graduiertenschule an der NIMU im. N. I. Pirogova.

Artikel Über Den Missbrauch Zyklus

Wie man Schwangerschaft von PMS unterscheidet. Was sind die Unterschiede und Unterschiede?

Was ist prämenstruelles Syndrom (PMS)?PMS ist eine Abkürzung für "prämenstruelles Syndrom". Dies ist ein Komplex negativer Symptome, die bei einer Frau vor der Menstruation auftreten....

Wie viele Tage kommt die Menstruation??

Wie oft sollte die Menstruation gehen??Physiologisch bedeutet Menstruation, dass das Mädchen bereit ist, das Leben fortzusetzen: Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt eines Kindes....

Zieht den Unterbauch nach dem Eisprung und warum es beim Eisprung weh tut

Manchmal zieht der Unterbauch nach und während des Eisprungs, was bei den meisten Mädchen und Frauen der Fall ist. Geringfügige Beschwerden sind die Norm, zeigen die korrekte Funktion der Genitalien an und helfen bei der Bestimmung der Ovulationsphase für eine erfolgreiche Empfängnis....