Männliches Menopausensyndrom - Anzeichen, Symptome, Behandlung mit Drogen und Volksheilmitteln

Harmonien

In einem bestimmten Alter ändert sich bei Männern die Funktion der Geschlechtsdrüsen: Die Produktion von Hormonen - Androgenen - nimmt ab. Viele Männer sind besorgt über die sichtbaren Symptome und Anzeichen der Menopause bei Männern, ob mit Hilfe der Diagnostik festgestellt werden kann, wie und in welchem ​​Alter solche nicht immer freudigen Zustandsänderungen beginnen können.

Was ist Wechseljahre?

Im Leben eines Menschen kommt eine Zeit, in der sein Körper zu altern beginnt. Der Verlauf des Verwelkens geht mit altersbedingten Veränderungen in allen Systemen einher, nicht mit Ausnahme und Aussterben des Genitalbereichs. Der Beginn der Wechseljahre ist definiert als die Beendigung der Gonaden und eine Abnahme des Hormonspiegels im Blut. Haben Männer Wechseljahre? Dieser Begriff gilt nicht nur für die weibliche Hälfte, es gibt auch ein Menopausensyndrom, das von Impotenz unterschieden werden sollte.

Männliche Wechseljahre

Bei Frauen hört die Menstruation mit Beginn der Wechseljahre auf und die Fähigkeit, Kinder zu gebären, geht verloren. Die Wechseljahre bei Männern - Andropause - werden durch eine Abnahme der produzierten Testosteronmenge verursacht, und die Fortpflanzungsfunktion bleibt fast bis zum Lebensende bestehen. Einige Wissenschaftler bevorzugen daher die Verwendung des Begriffs "partieller Androgenmangel", der sich in einer Abnahme der sexuellen Aktivität, einer psycho-emotionalen Instabilität, Gezeiten und Krankheiten anderer Körpersysteme äußert.

Ursachen

Was ist die männliche Menopause? Dies ist der Mangel an Bewegung der Gonaden, was zu einem Mangel an Sekretion spezifischer Hormone - Androgene - führt. Im Körper zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Hoden ist die Botschaft, die für die Reproduktion männlicher Steroidhormone verantwortlich ist, gestört. Eine Veränderung der Funktion des Hypothalamus wirkt sich auf die Hypophyse als endokrine Hauptdrüse aus, wodurch die hormonelle Produktion der Hoden und Gonaden gestört wird.

In den Drüsen und Hoden ist die Sekretion von Testosteron, einem Hormon, das für die Regulierung der Funktionen der gesamten sexuellen Sphäre eines Mannes wichtig ist, reduziert:

  • Hoden;
  • Anhänge;
  • Samenbläschen;
  • Prostatadrüse.

Testosteron stimuliert die Spermienproduktion, bestimmt die Libido, beeinflusst den Orgasmus und die sexuelle Erregung. Eine Abnahme seines Spiegels verändert das hormonelle Gleichgewicht des Körpers, beeinflusst die Potenz des Mannes und die Arbeit der endokrinen Region, des Zentralnervensystems. Aus diesen Gründen gehen die Wechseljahre bei Männern mit Veränderungen des emotionalen Zustands und der Verschlechterung der Lebensqualität einher.

Stufen

Es war nicht möglich, das Alter des Beginns der Wechseljahre bei Männern genau zu bestimmen, aber häufiger sind die frühen Stadien des Auftretens mit einer Zunahme der negativen äußeren Umstände und der Inaktivität des Lebensstils verbunden. Bei der Bestimmung, wie viele Jahre die ersten Anzeichen männlicher Wechseljahre auftreten, werden die Stadien unterschieden:

  • Früh. Charakteristisch für Alter bis 45-50 Jahre.
  • Gewöhnlich. Lebensdauer 50-60 Jahre.
  • Spät. Nach 60 Jahren.

Symptome

Laut medizinischer Statistik sind im dritten Teil der Männer die Anzeichen ausgeprägt, während der Rest der Wechseljahre ohne offensichtliche Symptome abläuft. Die Wechseljahre äußern sich hauptsächlich in der Auslöschung der erektilen Dysfunktion, die ein ernstes Problem des psychischen männlichen Zustands und der Gesundheit darstellt. Andere Zeichen können für jeden auf unterschiedliche Weise rein individuell passieren. Typische Wechseljahrsbeschwerden bei Männern nach 50 Jahren:

  • scharfe Blutdrucksprünge;
  • vorzeitiger Samenerguss;
  • häufige Atemnot;
  • starkes Schwitzen;
  • wiederkehrende Kopfschmerzen;
  • hohe Reizbarkeit, gefolgt von Apathie, Depression;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Gewichtszunahme bis hin zu Fettleibigkeit;
  • Kahlheit;
  • Speicherprobleme
  • schlaffe Haut, Muskellethargie;
  • Gelenkschmerzen
  • Brustvergrößerung;
  • Abnahme der Spermienzahl;
  • Probleme mit der Erektion, mangelndes sexuelles Verlangen;
  • Schlaflosigkeit;
  • allgemeine körperliche Schwäche;
  • Gezeiten;
  • launischer, hysterischer Zustand.

Wenn die Wechseljahre bei Männern beginnen

Androgene werden nach 30-35 Jahren weniger produziert. Wenn Sie 40 Jahre alt sind, beschleunigt sich der Prozess und im Alter von 80 Jahren ist der Spiegel männlicher Hormone halb so hoch wie der physiologische Standard, der zur Aufrechterhaltung eines normalen Sexuallebens und einer normalen Fortpflanzungsfähigkeit erforderlich ist. Typischerweise beginnt die Menopause bei 50-60 Jahren, der Beginn von früher als 45 Jahren ist verfrüht, aber möglich.

Menopause

Die Wechseljahre sind nicht zu vermeiden, da der Körper von Natur aus altert und dieser Prozess lange dauern kann. Die durchschnittliche Dauer des Zeitraums beträgt 5-7 Jahre. Während dieser Zeit gleicht sich der hormonelle Hintergrund allmählich aus. Ärzte glauben, dass die vollständige Umstrukturierung im Alter von 70 bis 80 Jahren abgeschlossen ist, dann werden die Fortpflanzungsfunktion und die sexuellen Funktionen eines Mannes vollständig ausgelöscht.

Frühe Wechseljahre

Die Andropause sowie das allgemeine Altern können nicht vermieden werden, aber es gibt Faktoren, die eine frühe Menopause hervorrufen:

  • Strahlungsbelastung;
  • die Auswirkungen toxischer toxischer Verbindungen;
  • Neoplasien in den Hoden;
  • entzündliche sexuelle Krankheiten;
  • Alkoholismus, Nikotinsucht;
  • Durchblutungsstörungen der Hoden;
  • Kastration;
  • sitzende Arbeit und geringe körperliche Aktivität;
  • Belastung ausgesetzt;
  • Erbfaktor.

Diagnose und Behandlung der Wechseljahre bei Männern

Wenn man weiß, wie sich eine Menopause manifestiert und ihre Anzeichen bemerkt, muss man eine Diagnose suchen und eine Behandlung verschreiben, die den Zustand verbessert und den Beginn des Alters verschiebt. Während der Andropause sollten folgende Untersuchungen durchgeführt werden:

  • Blutuntersuchung, einschließlich des Nachweises von Prostata-Antigen;
  • Ultraschall der Prostata;
  • EKG;
  • Hormonanalyse;
  • Spermatogenese

Es ist notwendig, das Problem umfassend zu behandeln, beginnend mit der Korrektur des Lebensstils:

  1. Es ist notwendig, Lebensmittel zu regulieren, fetthaltige Lebensmittel, Kohlenhydrate abzulehnen, Gemüse, mageres Fleisch, Nüsse, Fisch und Obst zu bevorzugen.
  2. Es ist notwendig, Sport zu treiben und schlechte Gewohnheiten aufzugeben.
  3. Verweigern Sie bei einer Verringerung der Libido nicht die Hormonersatztherapie.
  4. Die medikamentöse Behandlung umfasst auch Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Vitamine und biogene Adaptogene.

Der Wert von Pflanzen beim Stoppen der Andropause ist hoch. Volksheilmittel und Heilkräuter helfen gegen viele der Probleme, die mit dem Altern verbunden sind - Herzinfarkt, Bluthochdruck, Schlaganfall, Neurose. Es ist notwendig, die Wechseljahre verantwortungsbewusst zu behandeln, ohne Angst vor einer Behandlung durch Ärzte zu haben. Rechtzeitige Maßnahmen tragen zu einem sanften Eintritt in dieses Zeitalter bei, umgehen schwere Gezeiten und verhindern die Risiken und Folgen altersbedingter Veränderungen.

Alles, was Sie über die Wechseljahre bei Männern wissen müssen

Die Menopause bei Männern (Andropause) ist eine Verschlechterung der körperlichen und geistigen Verfassung aufgrund einer altersbedingten Abnahme des Androgenspiegels. Eine Abnahme der Testosteronproduktion beginnt fast unmittelbar nach Erreichen der vollen Reife, dh im Alter von 27 bis 30 Jahren, aber Männer spüren im Durchschnitt nach 40 bis 45 Jahren die ersten Anzeichen einer Menopause. Eine wirksame Option, um den Körper in guter Form zu halten, ist die Hormonersatztherapie. Das Problem ist, dass nicht alle Ärzte in diesem Bereich über die erforderlichen Kenntnisse verfügen und die meisten Männer zu Recht die Konsequenzen fürchten.

Kommt die Menopause bei Männern vor?

Die Wechseljahre bei Männern (auch bekannt als altersbedingter Androgenmangel) sind ein echtes physiologisches Phänomen und, wie manche glauben, überhaupt kein Spott. Viele erkennen ihre Existenz hartnäckig nicht an, glauben aber bereitwillig an eine Midlife-Crisis, die genau Teil der Wechseljahre ist.

Die ironische Haltung ergibt sich auch aus der Verwirrung in der Terminologie. Das Konzept der "Wechseljahre bei Männern" ist falsch, weil es das Ende der monatlichen Zyklen bedeutet, die nur für Frauen charakteristisch sind. Das ist natürlich Männern fremd. Die Andropause bedeutet nicht das Aussterben der Fortpflanzungsfunktion wie in den Wechseljahren bei Frauen (theoretisch kann ein Mann ein Kind bis ins hohe Alter empfangen). Wenn Frauen jedoch Wechseljahre zwischen 3 und 5 Jahren haben, ist dies für Männer schwieriger. Die Menopause ist für sie ein Konzept, das sich auf 70 Jahre erstreckt.

Das Problem ist, dass viele Männer im Bereich der männlichen Gesundheit die Wechseljahre nicht als solche wahrnehmen. Wenn ein Patient mit Beschwerden über Harnwegserkrankungen für 40 beim Urologen ankommt, wird er häufig zuerst zur Behandlung der Prostata genommen. Dies ist jedoch nur eine Konsequenz. Gleichzeitig achtet der Arzt nicht auf den unnatürlich großen Bauch und die Brust seines Patienten, ein seltener Haaransatz in hormonabhängigen Bereichen, Atemnot, fragt nicht nach dem psychischen Zustand. Mit diesen Zeichen ist es notwendig, sich mit der hormonellen Korrektur der Wechseljahre zu befassen, dann werden alle anderen Funktionen normalisiert.

Ab welchem ​​Alter beginnen die Wechseljahre?

Der Beginn der Wechseljahre bei Männern ist schwer zu bestimmen. Es entwickelt sich allmählich, es gibt keine bestimmte Reihenfolge. Viele Symptome bleiben unbemerkt oder werden dem Lebensstil zugeschrieben. Das Standardszenario sieht ungefähr so ​​aus: Nach 35 Jahren kann ein Mann gereizter werden, die Stressresistenz nimmt ab, die ersten Druckprobleme beginnen und unerklärliche Müdigkeit herrscht zunehmend vor. Dieser Zustand kann eine häufige Folge von Überlastung sein, da Männer in diesem Alter viel Wert auf Arbeit und Familienunterhalt legen.

Nach 40 Jahren manifestiert sich der altersbedingte Hypogonadismus bei Männern stärker: Der emotionale Hintergrund wird immer instabiler, der Muskeltonus nimmt ab, der Magen wächst, was mit einer Diät nicht entfernt werden kann, und die Brust nimmt zu. Bei einigen röten sich Hals und Gesicht plötzlich regelmäßig. Oft besteht die Tendenz, verschiedene Krankheiten in sich selbst aufzusuchen, es besteht eine Panikangst um die Gesundheit.

Nach 45 kann die Ausdünnung der Kopfhaut beginnen, die Muskeln sind merklich schlaff. Viele entwickeln ein "Self-Digging-Syndrom", eine Neubewertung von Werten. Während dieser Zeit neigen Männer dazu, persönliche Beziehungen zu brechen und die Familie zu verlassen. Nach 50 Jahren beginnen die Symptome von Gefäßerkrankungen, brechen die Gelenke ab, verringern die Arbeitsfähigkeit, Libido.

Typische Symptome sind oben aufgeführt, aber bei allen Männern tritt die Menopause individuell auf. Es kann früh sein, wenn die ersten Anzeichen nach 25 bis 27 Jahren beginnen, oder spät, wenn ein Mann bis zu 55 bis 60 Jahren fröhlich und fröhlich ist. Viel hängt von Genetik und Lebensstil ab..

Von den gesamten Wechseljahren lassen sich besonders schwere 2-5 Jahre unterscheiden. Zu diesem Zeitpunkt sind die Symptome am ausgeprägtesten (der Körper widersteht der hormonellen Alterung), dann nehmen sie allmählich ab. Typischerweise liegt der Höhepunkt der Krise zwischen 45 und 55 Jahren.

Ursachen der Andropause

Testosteron für Männer ist ein führendes Hormon. Die körperliche Form, Stimmung, Leistung, der Zustand des Fortpflanzungs-, Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparates hängen vom Gleichgewicht der Androgene ab.

Testosteronverlust ist im Laufe der Jahre unvermeidlich. Es macht 1-2% jährlich seit 30 Jahren. Als nächstes wird der Effekt der Defizitakkumulation ausgelöst. Ab einem bestimmten Alter wird ein Testosteronmangel kritisch, der Körper kann ihn nicht mehr kompensieren, was sich in Symptomen der Menopause äußert.

Die folgenden Faktoren tragen zusätzlich zu der oben genannten Vererbung und Lebensweise zu einer Abnahme des Testosterons und der Annäherung an die Andropause bei:

  • Medikamente nehmen. Beispielsweise ist die Unterdrückung der Testosteronsynthese einer der Bereiche der Hormontherapie bei Prostatakrebs..
  • Pathologie der Hoden. Eine periodische Entzündung des Hodens selbst und seines Nebenhodens führt zu einer Funktionsstörung der Testosteron produzierenden Zellen.
  • Häufige Belastungen. Das Stresshormon Cortisol wird aus dem gleichen Material wie Testosteron synthetisiert. Bei häufigem Stress nimmt Cortisol alle Ressourcen zum Nachteil von Testosteron auf..

Bei Männern mit chronischen Krankheiten (Diabetes mellitus, Bluthochdruck) ist der Testosteronspiegel um 10-15% niedriger als bei Männern ohne diese Pathologien. Dementsprechend werden die Wechseljahre schneller und ausgeprägter sein.

Medikamente, die Anzeichen männlicher Wechseljahre verursachen können

Symptome der männlichen Wechseljahre

In der Gesellschaft ist es üblich, das rein weibliche Problem des PMS lächerlich zu machen. Diese Symptome ähneln jedoch den Manifestationen der männlichen Wechseljahre. Zum Beispiel:

  1. Erhöhte Empfindlichkeit, Seligkeit, Reizbarkeit, Konzentrationsstörungen. Einige Männer werden in Bezug auf ihre Haushalte so streitsüchtig und unerträglich, dass eine Frau zum Initiator einer Scheidung wird.
  2. Hitzewallungen - ein unerwartetes Gefühl von Hitze im Gesicht und am Hals, Muskelzittern, starkes Schwitzen, erhöhter Herzschlag. All dies erscheint plötzlich und dauert von einer halben Minute bis zu einer halben Stunde. Normalerweise stört dieses typische Wechseljahrsbeschwerden alle 1-2 Monate, und bei einigen tritt es mehrmals täglich auf..
  3. Verminderte Muskelausdauer, Schwindel.
  4. Plötzliches Fieber, Schüttelfrost, Schwäche, Kopfschmerzen.
  5. Chaotische Nahrungssucht, Gewichtszunahme. Darüber hinaus lagert sich Fett hauptsächlich im Bauch und in der Brust ab.
  6. Verstopfung.
  7. Schlaflosigkeit, häufige Toilettenfahrten in der Nacht, was ein zusätzlicher Grund für erhöhte Müdigkeit ist.
  8. Gelenkschmerzen, Knochenbrüchigkeit.

Ein charakteristisches Zeichen für die Wechseljahre bei Männern ist eine Abnahme der Libido, unregelmäßige morgendliche Erektionen, die dann vollständig verschwinden. Sex passiert immer weniger und die Freude daran ist geringer, später wird er zu einem mechanischen Akt. Während dieser Zeit wechseln viele Männer die Frauen, aber selbst die Jungen und Schönen lösen das Problem nicht radikal. Die Erektion verschlechtert sich stetig, Männer sind nervös und suchen verzweifelt nach Wundertabletten, um die Partner nicht zu enttäuschen. Die Pharmaindustrie in dieser Kategorie verdient gutes Geld.

Tatsächlich hängt die Qualität einer Erektion nicht direkt vom Testosteronspiegel ab. Der Punkt hier ist das Fehlen einer vollwertigen Erregung, die jedoch bereits unter der Kontrolle von Androgenen steht.

Das unangenehmste und gefährlichste Symptom der männlichen Wechseljahre ist eine anhaltende Depression. Wenn nicht nur körperliche Stärken fehlen, sondern auch Inspiration, etwas zu tun. Sie können nicht zum Arzt „getrieben“ werden, sie vergiften offen das Leben für sich und andere..

Diagnose

Wenn die meisten der oben genannten Symptome vorliegen, sollten Sie sich an den Andrologen, Sexualtherapeuten, Urologen und Endokrinologen wenden. Das Vorhandensein eines charakteristischen Symptomkomplexes ist der entscheidende Punkt bei der Diagnose der männlichen Wechseljahre.

Ein wichtiger Schritt bei der Diagnose ist die Analyse des Hormonprofils, obwohl die Schwere der Symptome der männlichen Wechseljahre keineswegs immer direkt mit dem Androgenspiegel zusammenhängt. Es wird empfohlen, um 8-9 Uhr morgens Blut zu spenden, wenn die Konzentration maximal ist. Ein Wert von weniger als 12 nmol / l wird als kritisch angesehen. Ein solches Ergebnis dient bereits als Grundlage für die weitere Diagnostik - Überprüfung des Gonadotropin- und Prolaktinspiegels, um Kommunikationsstörungen zwischen den Hoden und den Drüsen des Gehirns auszuschließen. Bei FSH und LH wird zweimal im Abstand von 10 bis 15 Minuten Blut entnommen.

Bei der Diagnose der Wechseljahre bei Männern ist es wichtig, Krankheiten auszuschließen, die mit einem ähnlichen Symptomkomplex einhergehen. Ihre Liste ist in der folgenden Tabelle dargestellt..

Hinweis: T - Testosteron, E2 - Östradiol, FSH - Follikel-stimulierendes Hormon, LH - Luteinisierendes Hormon, PRL - Prolaktin, SHBG - Protein, das Sexualhormone bindet (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Behandlung

Vor nicht allzu langer Zeit glaubte man in der medizinischen Gemeinschaft, dass es nicht notwendig sei, die Wechseljahre bei Männern zu behandeln, da dies keine Krankheit, sondern ein natürliches physiologisches Phänomen sei. Die Position ändert sich derzeit.

Die Ziele der Menopausenbehandlung:

  • Stellen Sie die normale Sexualität eines Mannes wieder her: Steigern Sie die Libido, erhöhen Sie die sexuelle Zufriedenheit;
  • Reduzieren Sie die Schwere von Nerven- und Gefäßerkrankungen.
  • Erhöhen Sie die physiologischen Parameter: Knochendichte und Muskeldichte, reduzieren Sie das Körperfett.

Die Verbesserung einer Erektion ist kein Selbstzweck der Hormontherapie. Es wird parallel zu einem Anstieg der Gesundheitsindikatoren für Herz-Kreislauf- und Nervensystem korrigiert..

Vorbereitungen

Die Erfahrung einer Hormonersatztherapie mit den ersten synthetischen Derivaten von Testosteron war erfolglos. Die Medikamente waren lebertoxisch und wirkten sich schlecht auf das Blut aus.

Gegenwärtig werden moderne Mittel, die auf nicht modifizierten (natürlichen) Testosteronmolekülen basieren, verwendet, um die Wechseljahre bei Männern zu korrigieren. Dies sind hauptsächlich Ester, da kristalline Formen hauptsächlich in die Leber gelangen und dort fast vollständig inaktiviert werden. Äther (Testosteronundecanoat) wird ohne Beteiligung der Leber in den Lymphkreislauf aufgenommen. Aktives Testosteron und seine Metaboliten werden von der Lymphe in den Blutkreislauf freigesetzt. Bisher ist Andriol das einzige wirksame orale Medikament. Kapseln 2 mal täglich eingenommen.

Das Medikament "Andriol" - ein Medikament zur Testosteronersatztherapie. Der Preis in Apotheken beträgt ab 1150 Rubel.

Zur Injektion werden andere Ester verwendet - Enanthogenat und Cypionat. Nach einer Injektion entsteht im Muskel ein Depot, aus dem die Substanz allmählich freigesetzt wird. Die Hauptnachteile sind Schwankungen des Testosteronspiegels, die sich auf den Zustand der Männer auswirken.

In der Russischen Föderation wird die Sustanon-250-Injektion, eine Mischung aus vier Estern mit unterschiedlichen Absorptionsraten und Verfallsdaten, zur Korrektur der Wechseljahre bei Männern verwendet. Dank dessen werden Testosteronsprünge geglättet. Das Medikament wird alle 3 Wochen verabreicht.

Das Hormontherapieschema wird vom Arzt individuell ausgewählt. Bei Anzeichen einer Menopause, auch bei normalem Testosteronspiegel, ist es ratsam, einen Probekurs zu verschreiben. Der erste dauert 3 Monate, dann bewerten Sie das Ergebnis. Um eine signifikante Wirkung zu erzielen, ist eine Hormontherapie von mindestens einem Jahr erforderlich.

Ein Beispiel für das Andriol-Behandlungsschema in den Wechseljahren (2 Optionen):

  1. Substitutionsdosis von 120-160 g pro Tag für 2-3 Wochen, dann reduziert auf 40-120 g.
  2. Substitutionsdosis für 3 Monate, dann 3 Monate Pause.

Kontrolluntersuchungen mit Wechseljahren werden alle 3 Monate durchgeführt. Das Programm umfasst Laborbluttests, eine Beurteilung des Zustands der Prostata, eine Messung der Knochendichte, des prozentualen Anteils an Muskel- und Fettgewebe sowie des Drucks. Mit Hilfe von Fragebögen wird die Dynamik von Veränderungen in der Qualität des Sexuallebens und des allgemeinen emotionalen Zustands aufgedeckt.

Nahrungsergänzungsmittel, Volksheilmittel

Die Verwendung von Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln zur Lösung des Problems der Wechseljahre bei Männern, wenn bereits Symptome aufgetreten sind, ist unmöglich. Es wird keine klinisch signifikanten Auswirkungen der Amateurleistung zu Hause geben. Es ist sinnvoll, Nahrungsergänzungsmittel nach 35 bei den ersten Anzeichen einer Abnahme des Testosterons einzunehmen. Wenn die klinischen Anzeichen der Menopause bereits vorliegen, kann nur der Placebo-Effekt wirken.

Die beliebtesten Stimulanzien für die Testosteronsynthese:

  • Tribulus;
  • D-Asparaginsäure (kann auch Prolaktin erhöhen, was unerwünscht ist);
  • Geiles Ziegenkraut;
  • Yohimbin (kann den Blutdruck erhöhen);
  • Bockshornklee;
  • Maca Peruaner.

Die oben genannten Ergänzungen haben fast keinen Einfluss auf den Testosteronspiegel im Serum, können jedoch die Symptome der Menopause aufgrund einer erhöhten körperlichen Ausdauer, einer erhöhten Libido und einer verbesserten Erektion lindern..

In der Tat ist Vitamin D ein Arbeitsinstrument zur Erhöhung des Testosterons. Parallel dazu reduziert es die Menge an bindendem Globulin - es gibt mehr freies Testosteron. Sichere Dosierung - 1-3 K IE.

Empfehlungen für Männer in den Wechseljahren zur Ernährung

Während der Wechseljahre neigen Männer dazu, an Gewicht zuzunehmen, daher ist es besser, Süßwaren und Würste sowie Fast Food von der Ernährung auszuschließen. Jedes Gemüse und Obst, Gemüse, Getreide, Proteinprodukte, Pflanzenöle sind nützlich.

Wenn ein Mann raucht und Alkohol missbraucht, verringert sich der Nutzen der Einnahme von Vitaminen und verzehrten Nahrungsmitteln aufgrund einer Verletzung des Absorptionsprozesses um das 2-3-fache.

Die Folgen der Wechseljahre bei Männern

Die Folgen der Wechseljahre bei Männern ohne Korrektur:

  1. Osteoporose (Knochenbrüchigkeit).
  2. Fettleibigkeit.
  3. Diabetes mellitus.
  4. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt.
  5. Impotenz.
  6. Erkrankungen des Gehirns (Alzheimer-Krankheit, Parkinson).

Die Hormontherapie glättet die Symptome der Menopause und bringt den Mann zu einer normalen Vitalität zurück. Es ist externen Androgenen zu verdanken, dass sich Medienpersönlichkeiten trotz ihres fortgeschrittenen Alters in ausgezeichneter körperlicher Verfassung halten.

Wie man eine Frau ist, wenn ihr Mann Wechseljahre hat

Ein Mann mit schweren Symptomen der Menopause ist sehr schwer zu ertragen. Die meisten Paare lassen sich in dieser Zeit scheiden. Viele Männer sind Analphabeten in Bezug auf ihre sexuelle Gesundheit und haben nichts über die Wechseljahre gehört. Die Versuche der Frau, ihrem Ehemann zu erklären, dass sein Stress und seine endlose Müdigkeit Anzeichen für Wechseljahre sind, führen oft zu Skandalen. Die einzige Möglichkeit besteht darin, Sie zu überreden, zum Arzt zu gehen oder Foren zu zeigen, in denen Frauen Probleme im Zusammenhang mit den Wechseljahren bei Männern besprechen..

Viele haben Angst vor Hormonpillen wie Feuer. Es ist wichtig zu verstehen, dass jetzt keine gefährlichen Medikamente mehr verschrieben werden und es keinen Krebs durch Androgene mehr gibt. Der Zustand des Patienten wird ständig durch Analyse überwacht.

Behandlungsberichte

Die Meinungen von Männern in den Foren zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren gehen radikal auseinander. Diejenigen, die es versucht haben, glauben, dass dies eine großartige Option ist, um ihre Gesundheit zu erhalten. Externe Hormone werden kategorisch von denen geleugnet, für die das Konzept der "männlichen Wechseljahre" an sich wild ist. Unten finden Sie Beispiele für Bewertungen..

Fazit

Die Wechseljahre bei Männern sind ein echtes Phänomen, das ausnahmslos alle betrifft, aber die Schwere der Symptome ist rein individuell. Die einzige Möglichkeit für eine wirksame Behandlung ist die Hormonersatztherapie. Es ist nichts falsch mit ihr. Hauptsache ein kompetenter Arzt.

Männliche Wechseljahre: Symptome, Ursachen, Klassifizierung und Behandlung

Die Andropause (männliche Wechseljahre) ist ein Komplex altersbedingter Veränderungen im männlichen Körper, die durch Involution und eine Abnahme der Funktionalität der Geschlechtsdrüsen verursacht werden. Symptome der Menopause bei Männern: verminderte sexuelle Aktivität, vermindertes Verlangen nach dem anderen Geschlecht, schnelle Ejakulation. Oft entwickeln sich vasomotorische Störungen - Blutdruckstabilität, schneller Herzschlag, Schmerzen in der Brust. Das wichtigste diagnostische Kriterium ist eine Abnahme der Testosteronkonzentration im Blut. Überlegen Sie, was eine Menopause ist und wie sie behandelt wird?

Häufige Anzeichen von Wechseljahren bei Männern

Haben Männer Wechseljahre? Ja, die Symptome sind vielfältig. Vor dem Hintergrund des normalen Verlaufs der Andropause zeigt das stärkere Geschlecht ein allmähliches Nachlassen der sexuellen Aktivität - die Libido nimmt ab, die Potenz nimmt ab, die Erektionsqualität verschlechtert sich, eine vorzeitige Ejakulation manifestiert sich häufig oder regelmäßig.

Im Durchschnitt erfolgt die Umstrukturierung des männlichen Körpers in 46-55 Jahren, wodurch die Aktivität der Hypophyse und des Hypothalamus nachlässt und die Rückkopplung mit den Hoden gestört wird, was zu einer fortschreitenden Abnahme des Testosteronspiegels führt. Das Hodengewebe wird allmählich durch Lipidzellen ersetzt, was zu atrophischen Veränderungen führt..

Wenn der Gehalt an männlichem Hormon abnimmt, wird ein hormonelles Ungleichgewicht beobachtet, das zum Aussterben der sexuellen Funktion führt.

Klinische Manifestationen der männlichen Wechseljahre:

  • Das Auftreten von Hitzewallungen ist ein schneller Zufluss von Blut in das Gesicht (seltener in die Beine), der durch eine Hyperämie dieser Bereiche ausgedrückt wird.
  • Nach dem Training tritt starker Schwindel auf;
  • Sehbehinderung - "fliegt" vor den Augen ";
  • Erektionsstörungen;
  • Häufige Kopfschmerzen, Tinnitus;
  • Sprünge im Blutdruck;
  • Harninkontinenz (dieses Symptom wird bei 45% der Patienten diagnostiziert);
  • Verringerung des Volumens der produzierten Samenflüssigkeit;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Häufige Fahrten zur Toilette;
  • Schlafstörung.

In einigen Fällen wird in den Wechseljahren bei Männern eine Gynäkomastie festgestellt - eine Zunahme der Brustdrüsen bei Männern; Schwere tritt im Unterbauch auf; Fettdepots werden je nach weiblichem Typ gebildet - im Gesäß, in der Taille. Während der Andropause ist das Herz-Kreislauf-System gestört, was sich in verschiedenen Anzeichen einer Herzerkrankung äußert. Außerdem klagen Patienten über Atemnot, abgelenkte Aufmerksamkeit und chronische Müdigkeit.

Bei einem niedrigen Testosteronspiegel im Blut zeigt sich bei Männern ein geringes Selbstwertgefühl, Verhaltensänderungen, eine Verschlechterung des Gedächtnisses und Misstrauen gegenüber der eigenen Gesundheit. Manchmal kommt es zu Depressionen mit völliger Gleichgültigkeit gegenüber der Welt. Die Schwere der Symptome ist auf den Zustand des Zentralnervensystems des Mannes zurückzuführen. Einige Menschen vertragen Andropause gut, andere benötigen ein umfassendes Medikament.

Klassifikation und Ursachen der Andropause

Die Andropause bei Männern wird nach verschiedenen Kriterien klassifiziert. Der Kurs ist physiologisch und pathologisch. Zum Zeitpunkt der Manifestation von früh (Wechseljahre bis 45 Jahre), normal (46-60 Jahre) und spät (nach 60 Jahren). Höhepunkt wird auch nach dem Vorherrschen bestimmter Symptome klassifiziert. Die Klinik verfügt über kardiovaskuläre, psychoneurotische, urogenitale und endokrine.

Die Wechseljahre beim stärkeren Geschlecht entstehen durch das Aussterben aller Funktionen mit zunehmendem Alter des Körpers. Es ist unvermeidlich.

In der medizinischen Praxis gibt es jedoch eine Reihe von Faktoren, die den Beginn der Andropause erheblich beschleunigen können. Dies sind die folgenden Krankheiten und Zustände:

  1. Hormonelles Ungleichgewicht aufgrund einer Krankheit.
  2. Verletzungen, die das Fortpflanzungssystem, die Hypophyse oder den Hypothalamus betreffen.
  3. Infektionskrankheiten in chronischer oder akuter Form.
  4. Strahlung.
  5. Chirurgischer Eingriff in die Hoden oder den Hypothalamus.
  6. Chronischer Stress, Neurose, Depression.
  7. Längerer Drogenkonsum. Zum Beispiel antibakterielle Medikamente.
  8. Geringe motorische Aktivität.
  9. Pathologien des Zentralnervensystems.
  10. Endokrine Störungen.
  11. Atherosklerose der Blutgefäße.

Die Liste kann durch Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Tumorneoplasmen verschiedener Lokalisation und Entzündungsprozesse im Urogenitalsystem ergänzt werden. Manchmal ist der „Schub“ in die frühen Wechseljahre: Alkoholabhängigkeit, Mangel an regelmäßigem Sexualleben oder promiskuitive sexuelle Beziehungen.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Testosteronkonzentration ab, während der Gehalt an Globulin, das Sexualhormone (GPS) bindet, zunimmt. Dies führt zu einer Erhöhung des damit verbundenen Testosteronspiegels - die Substanz gelangt nicht in das Gewebe, es gibt keine biologische Aktivität, das Verhältnis von Testosteron / Östradiol ändert sich, daher wird die Wirkung von Östrogen - weiblichen Hormonen - verstärkt.

Wechseljahre Behandlung bei Männern

Symptome und Behandlung der Wechseljahre bei Männern hängen zusammen. Daher ist das Hauptziel des therapeutischen Kurses die Verringerung der Schwere der Angstsymptome. Die Therapie umfasst einen integrierten Ansatz und das Zusammenspiel mehrerer Fachärzte - Androloge / Urologe, Kardiologe, Endokrinologe und anderer verwandter Ärzte.

Die Behandlung umfasst die folgenden Aktivitäten:

  • Psychologische Unterstützung des Patienten (Arbeit mit einem Psychologen oder Psychotherapeuten);
  • Medikamente Die Wahl des einen oder anderen Arzneimittels basiert auf klinischen Manifestationen. Sie können die Einnahme von Hormonen, Immunstimulanzien, Beruhigungsmitteln, Antidepressiva und anderen Medikamenten empfehlen.
  • Volle Entspannung, mäßige körperliche Aktivität;
  • Physiotherapeutische Verfahren.

In einem depressiven Zustand wird dem Patienten Trazodon, Nialamid, Effectin verschrieben. Diese Medikamente sind gut verträglich. Bei einem schweren psychischen Zustand des Patienten kann Triprisol jedoch empfohlen werden. Das Medikament hat viele Nebenwirkungen, es wird nur als letztes Mittel verschrieben, wenn andere Medikamente nicht helfen. Tabletten werden unmittelbar vor dem Schlafengehen eingenommen, die Dosierung wird individuell ausgewählt. Wenn die Depression einen milden Verlauf hat, werden Medikamente verschrieben: Novo-Passit, Tinktur aus Mutterkraut oder Baldrian, Sibazon.

Um die Testosteronkonzentration zu erhöhen, werden Medikamente verschrieben: Sustanon, Nebido, Andriol, Testosteronpropionat. Es ist notwendig, mit hormonellen Medikamenten nur mit schweren negativen Symptomen zu behandeln. Während der Therapie ist eine ständige Überwachung des Hormonstatus des Patienten erforderlich..

Wichtig: Zur Behandlung der erektilen Dysfunktion werden biogene Adaptogene empfohlen. Die wirksamsten Medikamente sind Herbion, Panaxel, Amrit, Ginrozin.

Manchmal umfasst die Behandlung der Wechseljahre bei Männern Schmerzmittel. Verschreiben Sie Spazmalgon, Nurofen, Diclofenac. Eine solche komplexe Therapie hilft, die erektile Funktion wiederherzustellen, die Libido zu steigern und die alarmierenden Symptome zu lindern, die mit den Wechseljahren bei Männern einhergehen..

Hausmittel

Um die Symptome der männlichen Wechseljahre zu stoppen, können Sie Rezepte für alternative Medizin verwenden. Volksheilmittel auf der Basis von Heilkräutern stoppen das Schmerzsyndrom, bekämpfen infektiöse Prozesse, normalisieren den Blutdruck und erhöhen den Immunstatus. Sie können Abkochungen / Infusionen nur mit Erlaubnis Ihres Arztes mit Kräutern und Medikamenten kombinieren.

Volksheilmittel für die Wechseljahre bei Männern:

  1. In 200 ml heißem Wasser 30 g Hirtenbeutel hinzufügen. Bestehen Sie auf Stunde, Filter. Trinken Sie dreimal täglich 125 ml. Wenn die Symptome verschwinden, können Sie die Einnahme verweigern.
  2. In 600 ml drei Esslöffel Weißdornblütenstände hinzufügen. Bestehen Sie auf 10 Stunden. Nach dem Kochen bringen und sieben Minuten kochen lassen. Einige Stunden in einem verschlossenen Behälter belassen und abseihen. Trinken Sie 2-3 mal täglich 200 ml vor den Mahlzeiten. Es kann nicht nur zur Behandlung der Andropause, sondern auch zur Prophylaxe der Symptome der Menopause eingesetzt werden.
  3. In 250 ml heißem Wasser 15 g gehacktes Hypericum perforatum hinzufügen und zum Kochen bringen. Cool. Nehmen Sie 6 mal am Tag einen Esslöffel. Diese "Heilung" lindert gut das Erröten des Gesichts, normalisiert das Zentralnervensystem.

Während des therapeutischen Kurses wird empfohlen, die Ernährung zu ändern. Es enthält Produkte, die die Produktion von Testosteron im Körper stimulieren. Dies sind Meeresfrüchte, Kürbiskerne, natürlicher Honig, trockener Rotwein, mageres Rindfleisch.

Prävention der Wechseljahre

Rechtzeitige vorbeugende Maßnahmen helfen, die Symptome zu glätten, die vor dem Hintergrund der Wechseljahre bei Männern auftreten. Es wird empfohlen, Sport zu treiben - wählen Sie eine mögliche körperliche Aktivität gemäß der Anamnese, da körperliche Aktivität bei einigen Krankheiten das Wohlbefinden beeinträchtigen kann.

Die Grundlage der Prävention ist regelmäßiger Sex, vorzugsweise mit einem Partner und mindestens 2-3 mal pro Woche. Sex ist ein guter Weg, um den männlichen Testosteronspiegel zu erhöhen. Dies ist eine feststehende Tatsache. Bei versehentlichem Geschlechtsverkehr müssen Kondome verwendet werden, um eine Infektion mit einer sexuell übertragbaren Infektion zu verhindern.

Zur Vorbeugung gehören auch: das Tragen loser Unterwäsche aus natürlichem Stoff, regelmäßige Arztbesuche zum Zweck einer Routineuntersuchung, die Ablehnung eines übermäßigen Alkoholkonsums, das Rauchen.

Die männliche Menopause ist keine Krankheit, sondern eine physiologische Umstrukturierung des Körpers, die mit altersbedingten Veränderungen verbunden ist. Die Prävention der natürlichen und pathologischen Andropause ist eng mit der Prävention vorzeitigen Alterns verbunden.

Männliche Wechseljahre - in welchem ​​Alter tritt es auf und wie man es loswird?

Die mit dem Alter verbundene hormonelle Umlagerung ist für beide Geschlechter charakteristisch, obwohl wir häufiger von Frauen sprechen. In der Medizin gibt es auch so etwas wie „männliche Wechseljahre“. Ein natürlicher Prozess bedeutet weniger Düngung.

Was ist männliche Wechseljahre?

Der Altersrahmen für die Wechseljahre bei Männern ist ziemlich breit. Bei einigen Männern beginnt es im Alter von 40 Jahren, andere zeigen die ersten Anzeichen nach dem 70. Lebensjahr..

Die Wechseljahre bei Männern sind durch eine Veränderung der Funktionalität aller Organe und Systeme gekennzeichnet. Die wichtigsten Erscheinungsformen:

  • Verminderte Androgensekretion;
  • Änderung des Hormonverhältnisses.

Der Begriff „Andropause“ ist identisch mit der weiblichen Menopause. Dies bedeutet eine stetige Abnahme der Produktion von Sexualhormonen, die um 80 Jahre um 50% reduziert wird. Wechseljahre bei Männern bedeuten keine obligatorische Impotenz. Diese Konzepte sind nicht gleichwertig. Die ersten Auswirkungen:

  • Fruchtbarkeit - die Möglichkeit der Empfängnis;
  • Libido - verminderter oder verschwundener Sexualtrieb.

Die Fähigkeit, eine Erektion zu erreichen, bleibt vollständig erhalten, aber das emotionale Bedürfnis nach Intimität kann erheblich reduziert werden.

Sie können den Beginn der Wechseljahre verzögern, wenn:

Wie es sich manifestiert: Symptome und Anzeichen

Sexuelle Aktivität, allgemeine Gesundheit, Lebensstil - all dies bestimmt den Zeitraum, in dem ein männlicher Höhepunkt eintritt.

Die Symptome der Erkrankung sind ausgedrückt in:

  • Ermüden;
  • Schlafstörung;
  • Regelmäßiger Schwindel;
  • Schwitzen.

Aus psychologischer Sicht sind folgende Veränderungen zu beobachten:

  • Misstrauen;
  • Reizbarkeit;
  • Anzeichen von Depression und Apathie.

Die spezifischen Anzeichen der männlichen Wechseljahre sind auch die folgenden Reaktionen:

  • Die Entwicklung von Tachykardie oder Arrhythmie;
  • Starke Kopfschmerzen;
  • Diuretische Störungen;
  • Gezeitenrötung der Gliedmaßen, Gesichts-Integument, Hals;
  • Kahlheit;
  • Änderung des Blutdrucks;
  • Schmerzen in den Gelenken;
  • Dyspnoe;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Schlaffe Haut.

Eine Verletzung der sexuellen Funktion zeichnet sich auch durch Merkmale aus. Die Fähigkeit, eine Erektion zu erreichen, bleibt bestehen, es gibt jedoch:

  • Vorzeitiger Samenerguss;
  • Reduziertes Volumen der abgesonderten Samenflüssigkeit;
  • Verkürzung der Dauer des engen Kontakts;
  • Unfähigkeit, einen Orgasmus oder verschwommene Orgasmuserlebnisse zu erreichen.

Die späteren Stadien sind durch Fettablagerung in den Hüften und im Becken gekennzeichnet. In äußerst seltenen Fällen beginnt eine Gynäkomastie.

In der Andrologie werden die Konzepte der physiologischen und psychologischen Andropause unterschieden. Die erste ist durch Anzeichen und Symptome gekennzeichnet, die das Knochen- und Nervensystem, die inneren Organe und die Haut betreffen. Die psychologische Menopause äußert sich in Verhaltensstörungen und häufigen Stimmungsschwankungen.

Es gibt auch eine pathologische Menopause. Verletzungen treten an der Seite des Herzens und der Blutgefäße oder des Zentralnervensystems auf. Herz-Kreislauf-Veränderungen äußern sich in folgenden Zeichen:

  • Erhöhter Druck in Kombination mit Übelkeit, Herz- und Kopfschmerzen, Schwäche und Punkten vor den Augen;
  • Schweregefühl hinter dem Brustbein und Atemstillstand nach erheblicher körperlicher Anstrengung;
  • Müdigkeit und Schwäche durch unzureichende Blutversorgung des Gewebes.

Eine pathologische Menopause, die das Nerven- und Skelettsystem betrifft, geht mit Erregbarkeit einher, gefolgt von Müdigkeit, einer Abnahme der Schwere der Emotionen, Gedächtnisschwierigkeiten und Anzeichen eines angstdepressiven Syndroms.

Es ist unrealistisch, den Beginn der Wechseljahre zu verhindern, aber es ist möglich, den Zustand mit Hilfe einer medikamentösen Therapie und alternativer Methoden zu lindern.

Ursachen

Da sich die Wechseljahre bei Männern auf normale physiologische Prozesse beziehen, ist die Hauptursache des Auftretens die natürliche Alterung des Körpers.

Die frühen Wechseljahre können aber auch durch eine Reihe von Faktoren ausgelöst werden:

  • Infektiöse Pathologien der Geschlechtsorgane;
  • Erbliche Veranlagung zu frühem Androgenmangel;
  • Diabetes mellitus;
  • Chirurgie am Hypothalamus, Hypophyse, Hoden;
  • Atherosklerose der Gefäße im Becken;
  • Bildung im Hodensack von gutartigen und bösartigen Tumoren;
  • Chronische Hypertonie
  • Genitalverletzungen;
  • Verletzung der Blutversorgung der Hoden;
  • Die systematischen Auswirkungen toxischer Substanzen auf den Körper;
  • Exposition im Zusammenhang mit den Merkmalen des Berufs;
  • Missbrauch von schlechten Gewohnheiten;
  • Verschobene oder latente sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Drogen Therapie;
  • Inaktiver Lebensstil;
  • Mangel an guter Ruhe.

Wechseljahre bei Männern: Was tun und wie verhalten??

Die Symptome der männlichen Wechseljahre beeinträchtigen die Lebensqualität. Wenn Anzeichen auftreten, wird daher empfohlen, verschiedene therapeutische Methoden anzuwenden, um den Allgemeinzustand zu lindern.

Rat

Wenn eine Menopause auftritt, erfordert die Behandlung einen integrierten Ansatz. Jeder Mann sollte davon wissen, die ersten Schritte müssen unverzüglich unternommen werden.

Um negative Symptome zu reduzieren, wird empfohlen:

  • Änderungen des Lebensstils, müssen Sie sportliche Aktivitäten, Entspannung zum üblichen Zeitplan hinzufügen;
  • Die Aufnahme gesunder Lebensmittel in die Ernährung;
  • Drogen Therapie;
  • Rezeption von Vitaminkomplexen und Nahrungsergänzungsmitteln.

Ärzte raten auch dazu, ein gemessenes Sexualleben zu führen und nicht zu versuchen, die Wechseljahre durch häufigen Geschlechtsverkehr zu verlangsamen..

Eine zusätzliche Methode, die das Wohlbefinden und die Gesundheit verbessert, sind physiotherapeutische Verfahren:

  • Körpermassage, Badewanne, Elektrotherapie wirken sich positiv auf den emotionalen Hintergrund aus;
  • Galvanisierung, Schmutz und Lasertherapie verbessern die Durchblutung der Organe.

Es ist nützlich, auf psychotherapeutische Sitzungen zurückzugreifen, wenn der Zustand der Psyche instabil wird. Andere unkonventionelle Methoden - Behandlung mit Blutegeln und manuelle Therapie.

Medikament

Medikamente werden auf der Grundlage diagnostischer Ergebnisse verschrieben, die Testosteronspiegel nachweisen. Wenn es nicht genug im Blut ist.

Kann zugewiesen werden:

Wenn die Wechseljahre von chronischen Infektionskrankheiten begleitet werden, sind Antibiotika die Grundlage der medikamentösen Therapie.

Die medizinische Wiederherstellung des psychischen Zustands erfolgt durch:

  • Antidepressiva - Die Aufnahme ist nur mit Zustimmung eines Arztes möglich.
  • Beruhigungsmittel - leichte pflanzliche Arzneimittel können selbst gekauft werden.

Eine ausgeprägte Verletzung der Herzfunktionalität erfordert eine Konsultation eines Kardiologen und die Ernennung eines individuellen Behandlungsschemas. Eine Lipidstoffwechselstörung oder ein hoher Cholesterinspiegel muss mit Arzneimitteln der Fibrat- und Statingruppen behandelt werden.

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel sind ein Ersatz für künstlich synthetisierte Medikamente. Sie bestehen aus organischen Bestandteilen und sind gesundheitlich unbedenklich. In den Wechseljahren sollten Sie auf Substanzen achten, die Substanzen enthalten, um den Testosteronspiegel zu erhöhen und die Libido zu stimulieren.

Die folgenden naturheilkundlichen Mittel zeigen gute Ergebnisse:

  • Vektor Solomon. Enthält Ginsengwurzel, Ginkgo biloba, griechischen Bockshornklee und peruanischen Mohn. Erhöht die Anziehungskraft auf emotionaler Ebene, erhöht die Helligkeit des Orgasmus;
  • Servietten El Patron. Ein lokales Produkt speziell für Männer mit Androgenmangel. Die Imprägnierung enthält Cordyceps, Nelkenextrakt und Reliktginkgo.
  • Brennender Mukuna. BAA wird auf Basis eines Pulvers aus der gleichnamigen Pflanze unter Zusatz von Yohimbe entwickelt. Bewältigt verschiedene Anzeichen einer sexuellen Dysfunktion;
  • Thors Hammer. Tropfen mit Litorinextrakt und Leberfisch. Sie steigern das Interesse an der intimen Seite des Lebens auf unbewusster Ebene, helfen ohne Nebenwirkungen;
  • Libido Drive. Multifunktionale Kapseln, die auf der Basis von Geweihen aus Maral, Leuzea, Feldgarn und Winterlöchern hergestellt wurden, helfen am besten bei der Einnahme eines Kurses.
  • Urethroaktiv. Ein Komplex zur Steigerung der Potenz bei Männern im reifen und hohen Alter. Die Zusammensetzung enthält Ingwer und Tribulus, die zur Steigerung der Libido notwendig sind;
  • Biomanix. Ein Zusatzstoff, der die Ejakulation wiederherstellt und die sexuelle Aktivität erhöht. Nützliche Bestandteile - Tribulus Terrestris, peruanischer Mohn, Tongkat Ali, wilde Yamswurzeln;
  • Empfohlen als Prophylaxe für Männer über fünfzig. Die Formel enthält Yohimbe, die Wurzeln von Eurycoma und Ginseng;
  • MegaTon 2080. Pillen zur Steigerung der Wirksamkeit durch Zugabe von Serenoa-Palmenextrakt, peruanischen Mohnblumen, Ginsengwurzel, erschienen vor kurzem;
  • AFROSTRONG. Mittel zur Stabilisierung des sexuellen Verlangens. Wichtige Bestandteile, die bei den Wechseljahren bei Männern helfen, sind Gotu-Cola, Yohimbe, Sellerie;
  • Geschenk des Himalaya. Normalisiert Erektion und Ejakulation. Die Entwicklung umfasste Samen von Lauch, Maulbeerbeeren, Herpeswurzel;
  • Drogen basierend auf Yohimbe. Das Alkaloid ist als starker Aktivator für die Synthese männlicher Sexualhormone bekannt.

Vitamine

Bei der Andropause sollten Sie besonders darauf achten, den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen..

Während dieser Zeit brauchen Männer:

  • Tocopherol. Vitamin E stimuliert die Hypophyse und erhöht dadurch die Testosteronproduktion.
  • Vitamin A. Stärkt das Verlangen nach Intimität auf psychologischer Ebene, stärkt die Potenz;
  • Vitamin B1. Es ist notwendig, die Auswirkungen von Stress durch Symptome der Menopause zu reduzieren;
  • Vitamin C. Es hat die Eigenschaft von Antioxidantien, fügt angenehme Emotionen hinzu, wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus;
  • Eine Nikotinsäure. Es aktiviert die Synthese von Serotonin und ist nützlich für die Normalisierung der Funktion von Blutgefäßen und Herzmuskel.
  • Folsäure. Trägt zur Verbesserung des Ejakulats bei.

Mit Beginn der Wechseljahre bei Männern können die oben genannten Vitamine sowohl einzeln als auch als Teil von Multivitaminkomplexen getrunken werden. Die folgenden Medikamente sind am beliebtesten:

  • Herren Formel. Enthält nützliche Vitamine und Mineralien. Es sollte morgens und abends eingenommen werden. Der Kurs dauert bis zu 3 Monate;
  • Vitrum. Jede Kapsel enthält mehr als 300 Substanzen, die für einen Mann notwendig sind. Müssen 2-3 Stücke pro Tag für 2-3 Monate trinken.

Hausmittel

Eine Reihe von Volksheilmitteln helfen, die negativen Symptome der männlichen Wechseljahre zu beseitigen. Darüber hinaus können sie in Kombination mit anderen Werkzeugen und Techniken verwendet werden.

Hier sind die effektivsten Rezepte;

  • Brauen Sie 2 Esslöffel getrockneten Hirtenbeutel in 200 ml kochendem Wasser. In einer Stunde filtern. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml;
  • Gießen Sie 3 Esslöffel Weißdornblüten in einen tiefen Behälter, gießen Sie 750 ml Wasser ein und lassen Sie es 10 Stunden lang stehen. Nach Ablauf der Zeit 5 Minuten kochen lassen, eine halbe Stunde darauf bestehen, abseihen. Morgens auf nüchternen Magen sowie nach dem Mittag- und Abendessen einnehmen. Einzeldosis - 200 ml;
  • Kochen Sie einen Esslöffel Hypericum eine Viertelstunde lang in 200 ml Wasser. Fest einwickeln, 30 Minuten einwirken lassen. Durch das Käsetuch gehen, 6 mal täglich 15 ml trinken;
  • Bereiten Sie eine Sammlung von 25 g Brombeerblättern, 20 g Mutterkraut und duftendem Waldmeister, 15 g Marshmallow und 10 g Weißdornblütenständen vor. Einen Esslöffel der Mischung in ein Glas kochendes Wasser geben, in ein warmes Tuch wickeln und eine Stunde ruhen lassen. Durch ein Tuch filtern. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse anstelle von Tee.
  • Kombinieren Sie zu gleichen Anteilen die Früchte von Kümmel und Fenchel, Baldrianwurzel und Mutterkraut. 15 g der Sammlung mit kochendem Wasser in einem Volumen von 250 ml aufbrühen. Kochen, abseihen. Nehmen Sie morgens, nachmittags und abends eine halbe Tasse ein;
  • Eine halbe Stunde lang 1 kg Maulbeere in 0,5 l Wasser kochen. Die Flüssigkeit in eine andere Pfanne abtropfen lassen, 50 ml Wasser hinzufügen und eine weitere halbe Stunde kochen lassen. Lassen Sie das "zweite" Wasser vollständig ab und mischen Sie die Beerenmasse mit der ersten Infusion. Mit 300 g Honig mahlen und erneut kochen. Cool. Eine Stunde nach dem Frühstück und Abendessen gibt es eine Teelöffelpaste.

Wie lange dauert eine Andropause und vergeht sie überhaupt??

Die Wechseljahre bei Männern sind der letzte Prozess. Verschiedene Quellen geben eine Dauer von 2 bis 7 Jahren an. Der Beginn der Wechseljahre ist in:

  • 40-50 Jahre alt - frühe Wechseljahre;
  • 50-60 - normal;
  • Nach 60 (spät).

Das Ende der Wechseljahre bedeutet automatisch das Ende der negativen Symptome, die mit der Erkrankung einhergehen. Medizinischen Studien zufolge ist der frühe Beginn in Bezug auf die Prozesse schwerwiegender und geht mit einer signifikanten Schwere der Symptome einher.

Es ist unmöglich, im Voraus vorherzusagen, wann die Symptome der Andropause auftreten, aber medizinische Statistiken weisen auf häufigere Fälle eines frühen Auftretens hin. Ärzte erklären diese Tatsache durch negative Ökologie, sitzende Arbeit, Weigerung, Sport zu treiben.

Die Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Wechseljahren

Die Hauptunterschiede zwischen männlichen und weiblichen Wechseljahren sind glattere und weniger wahrnehmbare äußere Veränderungen. Auch bei Männern ist dieser Prozess vorübergehend. Vorbehaltlich der Regeln eines gesunden Lebensstils vergeht die „schmerzhafte Phase“ vollständig und hinterlässt keine negativen Folgen.

Allgemeine Symptome bei Männern sind weniger ausgeprägt. In Gegenwart einer Familie und einer starken Ehe können Veränderungen sowohl für andere als auch für den Mann selbst unbemerkt bleiben.

Bewertungen

Laut Bewertungen von Männern wird die meist männliche Menopause von ihnen leicht toleriert. Wenn Anzeichen einer erektilen Dysfunktion auftreten, helfen Nahrungsergänzungsmittel sehr. Angesichts der Besonderheiten natürlicher Präparate beziehen sich positive Reaktionen auf verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, die für jeden spezifischen Organismus am besten geeignet sind.

Apothekenmedikamente helfen bei einer signifikanten Schwere der sexuellen Dysfunktion. Viagra und Analoga bleiben die führenden Tabletten, um eine Erektion mit dem Verlust der Fähigkeit zu erreichen, dies zu erreichen. Vitaminkomplexe und Kräuterkochungen stärken den Körper und verbessern das allgemeine Wohlbefinden.

Wechseljahre bei Männern: Prävention

Eine vollständige Prävention der Andropause ist nicht möglich, aber eine normale Lebensqualität kann auch in den Wechseljahren erhalten bleiben. Das Alter von 30 bis 35 Jahren ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt, um vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um den Beginn des Prozesses zu verzögern und die Schwere der Symptome zu verringern.

  • Aktive körperliche und geistige Aktivität;
  • Regelmäßiges Sexualleben;
  • Gewichtskontrolle;
  • Gesunde Lebensmittel mit der Einschränkung von fett, süß, würzig essen;
  • Einhaltung des Arbeitsplans;
  • Minimierung von Nervenüberlastung und Stress;
  • Volle Nachtruhe.

Und vor allem - ein Besuch beim Andrologen und Urologen für vorbeugende Untersuchungen mindestens einmal pro Jahr. Dies verhindert oder erfasst in einem frühen Stadium rein männliche Krankheiten und beginnt mit der rechtzeitigen Therapie.

Treten bei Männern Wechseljahre auf: Alter, Symptome und Behandlung

Die meisten Männer betrachten männliche Andropause als Fiktion und lernen die Realität eines solchen Problems kennen, selbst wenn es überrascht wird. Das Syndrom verläuft auf unterschiedliche Weise. Ist er behandelbar? Was ist gefährlich? Wann tritt die Menopause bei Männern auf? Jeder muss die Antworten auf diese Fragen kennen..

Kommt die Menopause bei Männern vor?

Die starke Hälfte der Menschheit hat ihre Wechseljahre. Es erscheint weniger ausgeprägt und ausgeprägt. Allgemeine Symptome der männlichen Wechseljahre sind viel weniger ausgeprägt als bei Frauen, aber sie sind es. Häufige Migräne treten auf, Schmerzen und Nähte im Herzen, die auf das Schulterblatt und den linken Arm übertragen werden. Blutrausch zu Kopf, Hals, Gliedmaßen, manifestiert durch Rötung.

Symptome der männlichen Wechseljahre

Der natürliche physikalische Prozess ist auf die Alterung des Körpers und die niedrige Testosteronproduktion zurückzuführen. Der Verlust des Geheimnisses führt zum allmählichen Aussterben der erektilen Dysfunktion und der vollständigen Impotenz des Mannes. Es beginnt für jeden auf unterschiedliche Weise, ist jedoch für ein Alter von 40 bis 70 Jahren charakteristisch. Je jünger die stärkere Hälfte, desto mehr Anlass zur Sorge..

Es beginnt durchschnittlich nach 50-55 Jahren. Bei jedem zehnten Mann sind lebhafte Anzeichen zu beobachten. Die Ausrichtung des hormonellen Hintergrunds erfolgt in den nächsten fünf Jahren. Die Wechseljahre treten also später auf als bei Frauen, sind jedoch mit negativen Folgen behaftet.

Alter der Andropause

Ärzte sagen, dass dieses Stadium jeden Mann betrifft, aber in verschiedenen Altersstufen.

ZeitraumAlter
Früh40-45 Jahre alt
Mitte46-60 Jahre alt
Spät60 und älter

Der Beginn dieses altersbedingten Stadiums erfordert Kontrolle und Aufmerksamkeit für die eigene Gesundheit. Über die Therapie, wenn sie normal verläuft, können Sie sich keine Sorgen machen. Die frühen und mittleren Wechseljahre sind im Gegenteil der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten, der dazu beiträgt, den Beginn der Unfähigkeit, das sexuelle Verlangen zu reproduzieren, zu verzögern.

Ursachen und Symptome der männlichen Wechseljahre

Bisher kann das Aussterben der sexuellen und reproduktiven Funktion aus folgenden Gründen beginnen:

  • sitzender (sitzender) Lebensstil;
  • Neoplasien in den Hoden;
  • häufiger und schwerer Stress;
  • entzündliche Erkrankungen entzündlicher Natur;
  • Alkoholabhängigkeit, Rauchen;
  • genetische Veranlagung.

Faktoren wirken sich getrennt und gemeinsam aus. Strahlenexposition, toxische Substanzen wirken sich nachteilig aus. Frühe Wechseljahre sind selten, provozieren aber die Beschneidung.

Die Wechseljahre sind bei Männern viel weniger ausgeprägt als bei Frauen. Das Hauptsymptom ist erektile Dysfunktion. Die übrigen Symptome sind bereits völlig individuell..

Symptome
verminderte LibidoHyperhidrose
schnelle EjakulationFettleibigkeit
Schwere in der Leiste und im BauchGelenkschmerzen
schwacher Urinausstoßhysterischer Zustand
schwacher Orgasmus oder seine völlige AbwesenheitKahlheit
verkürzter GeschlechtsverkehrProbleme beim Wasserlassen

Bei den meisten Männern manifestiert sich das Syndrom als allgemeine ständige Müdigkeit, selbst an Wochenenden, wenn sie nichts tun, sowie als Apathie für das, was um sie herum geschieht.

Wechseljahre und Wechseljahre bei Männern

Ist es möglich, das Menopausensyndrom zu heilen??

Die frühen Symptome der männlichen Wechseljahre und der rechtzeitigen Behandlung verzögern den Beginn der Andropause. Es werden verschiedene Ansätze verwendet, die jedoch grundsätzlich umfassend sind.

Drogen TherapieNicht medikamentöse Therapie
ImmunmodulatorenMassagen
Antidepressiva und ImmunmodulatorenTherapie- und Wellnessbäder
Vitamintherapie und NahrungsergänzungsmittelPhysiiatrie
Hormone und BeruhigungsmittelPsychotherapie
vasoaktive MedikamenteSelbstmassage

Wenn das Alter der männlichen Wechseljahre nahe an der "Norm" liegt, müssen sie sich an eine strenge Diät halten. Jeder muss ausnahmslos die Sucht aufgeben. Eine richtig ausgewählte Behandlung und ein gesundes Leben tragen dazu bei, die Potenz und die Fähigkeit zur Empfängnis bis ins hohe Alter aufrechtzuerhalten..

Symptome der männlichen Wechseljahre und deren Behandlung

Neben Medikamenten greifen sie auf traditionelle Medizin zurück:

  • 4 Esslöffel Johanniskraut werden in die Pfanne gegossen, 2 Tassen destilliertes Wasser gegossen, 6 Stunden gekocht, 3-mal täglich in 1/2 Tasse abgesiebt getrunken.
  • Die Früchte des Weißdorns werden 17 Minuten lang mit gekochtem Wasser gegossen. Tagsüber filtern und trinken.
  • Bestehen Sie eine halbe Stunde lang auf 3 Teelöffel eines trockenen Hirtenbeutels, der in ein Glas kochendes Wasser getaucht ist. Die Infusion wird während der Woche morgens und abends angewendet. Der Kurs wird in einem Monat wieder aufgenommen.

Es ist unmöglich, sich nur auf die Mittel der "Großmutter" zu beschränken. Sie müssen die Therapie sofort nach Auftreten der ersten Anzeichen beginnen, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Es ist unmöglich, sich zu erholen, ohne die genauen Gründe zu identifizieren..

So vermeiden oder reduzieren Sie die Folgen

Andropause tritt bei jedem Mann auf, aber es gibt eine Reihe von Maßnahmen, um die Wechseljahre zu verzögern:

  • Essen Sie Lebensmittel, die reich an Tocopherol und Ballaststoffen sind. Der erste umfasst grünen Salat, Müsli, Nüsse und der zweite umfasst Obst, Gemüse, Kleie.
  • Viel Bewegung, öfter um an der frischen Luft zu sein, vernachlässigt den Sport nicht. Sie können laufen, Fahrrad fahren, turnen.
  • Versuchen Sie, die unteren Extremitäten nicht einer Überkühlung auszusetzen, beschränken Sie sich darauf, nur am Strand barfuß zu gehen, und tragen Sie zu Hause Socken, besonders wenn es kalt ist.
  • Tragen Sie keine Unterwäsche. Badehosen sollten immer frei sein und aus natürlichem, atmungsaktivem Material bestehen..

Kommt die Menopause bei Männern vor??

Die Prävention für Männer, die das 40. Lebensjahr erreicht haben, ist folgende:

  • Besuch beim Urologen;
  • gesunden Lebensstil;
  • regelmäßiger Sex oder eine Alternative in Form eines Pools, Yoga;
  • Körpergewichtskontrolle;
  • Einhaltung des Restregimes nach einem Arbeitstag.

Eine rechtzeitige kompetente Therapie kann die Wechseljahre bei Männern um bis zu ein Jahr verkürzen.

Die Gefahr der Andropause bei Männern

Die Ärzte kamen zu dem ungünstigen Schluss, dass die Manifestation der Wechseljahre bei Männern die Herzkrankheit verschlimmert und die Schutzfunktionen des Körpers verringert, was mit folgenden Komplikationen behaftet ist:

  • ein Schlaganfall;
  • Herzinfarkt;
  • Knochenmarktumor;
  • die Prostata;
  • Herzinsuffizienz;
  • Durchblutungsstörungen im Gehirn.

Sie können das Problem nicht ignorieren, auch wenn es sich um eine altersbedingte Menopause handelt. Die Behandlung sollte sofort begonnen werden..

Artikel Über Den Missbrauch Zyklus

Warum nach der Absage von Jess eine Verzögerung der Menstruation

Eine der am häufigsten verwendeten Methoden zum Schutz vor ungewollter Schwangerschaft sind Antibabypillen. Es ist auch nicht seltsam - ich habe täglich eine Pille genommen und es gibt keine möglichen Konsequenzen für Erwachsene....

Wie man die Menstruation während der Schwangerschaft von der normalen unterscheidet?

Ich grüße alle Leser, die wissen müssen, welche Probleme Frauen bei der Geburt eines Kindes haben können und wie sie aus schwierigen Situationen den richtigen Weg finden können!...

Häufige Ursachen für Blutungen in der Mitte des Zyklus

Die Menstruation ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der durch die Freisetzung von Blutmassen aus dem Genitaltrakt einer Frau gekennzeichnet ist....